Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen: Grösste Sponsorin im Schneesport-Nachwuchs

Lausanne (ots) - Raiffeisen baut ihr Engagement im Schweizer Schneesport aus. Die Bankengruppe unterstützt neu 10 Regionalverbände. Damit ist sie grösste Nachwuchssponsorin im Schneesport. Im Bereich Ski Alpin unterstützt Raiffeisen weiterhin Silvan Zurbriggen, Beat Feuz, Marianne Abderhalden und Diego Züger. Neu ist die Zusammenarbeit mit Lara Gut. Raiffeisen, die drittgrösste Bankengruppe der Schweiz, hat bereits ihren Vertrag mit Swiss-Ski bis 2011 verlängert. Jetzt verstärkt sie auch noch im Bereich Ski alpin ihr Engagement. Neu arbeitet Raiffeisen mit Lara Gut zusammen. Mit der 17-jährigen Tessinerin kann Raiffeisen einer jungen dynamischen Sportlerin eine langfristige Perspektive schaffen und ihr und ihrem Team den Weg zur Spitze freimachen. Dass mit der Nachwuchshoffnung im Schweizer Schneesport schlechthin eine langfristige Zusammenarbeit beschlossen werden konnte, passt ins Konzept von Raiffeisen, sich als grösste Sponsorin im Schneesport-Nachwuchs zu profilieren. Weiter setzt Raiffeisen die Zusammenarbeit mit Silvan Zurbriggen, Beat Feuz, Marianne Abderhalden und Diego Züger fort. Zusammenarbeit mit Regionalverbänden Entsprechend ihrer Philosophie der lokalen Verankerung baut Raiffeisen zudem das Engagement für regionale Schneesport-Verbände und den Nachwuchs aus. Die Bankengruppe unterstützt zehn Regionalverbände und ist damit grösste Sponsorin des Schneesport-Nachwuchses in der ganzen Schweiz. Nebst den Talenten der Zukunft fördert Raiffeisen Spitzenathleten in weiteren Schneesport-Disziplinen. In der Skiakrobatik unterstützt Raiffeisen nebst Evelyne Leu neu auch Thomas Lambert. Verlängert wurde auch der Vertrag mit der Snowboarderin Fränzi Mäegert-Kohli. Neu sponsert Raiffeisen Simon Hallenbarter, den derzeit erfolgreichsten Biathleten der Schweiz. Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz Raiffeisen als drittgrösste Bankengruppe der Schweiz gehört heute zu den führenden Schweizer Retailbanken. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt drei Millionen Kundinnen und Kunden. Davon sind 1,5 Millionen Genossenschafter und somit Mitbesitzer ihrer Raiffeisenbank. Sie schätzen die entscheidenden Vorzüge von Raiffeisen: Kundennähe, Sympathie, Vertrauenswürdigkeit und die exklusiven Vorteile für Genossenschafter. Die Raiffeisen Gruppe umfasst die 367 genossenschaftlich strukturierten Raiffeisenbanken mit 1155 Bankstellen, Raiffeisen Schweiz Genossenschaft (ehemals Schweizer Verband der Raiffeisenbanken) und die Gruppengesellschaften (Raiffeisen Bürgschaftsgenossenschaft usw.). Die rechtlich autonomen Raiffeisenbanken sind in der in St.Gallen domizilierten Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne, ist für die gruppenweite Risikosteuerung verantwortlich und koordiniert Aktivitäten der Gruppe, schafft Rahmenbedingungen für die Geschäftstätigkeit der örtlichen Raiffeisenbanken und berät und unterstützt sie in sämtlichen Belangen. Raiffeisen Schweiz verfügt über das Aa1-Rating von Moody's. Passende Bilder sowie dieses Communiqué finden Sie auf der Homepage www.raiffeisen.ch/medien . ots Originaltext: Raiffeisen Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Franz Würth Mediensprecher Tel.: +41/71/225'84'84 E-Mail: franz.wuerth@raiffeisen.ch Stefan Kern Leiter Externe Kommunikation Tel.: +41/71/225'94'41 E-Mail: stefan.kern@raiffeisen.ch

Das könnte Sie auch interessieren: