Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen Schweiz wählt fünf neue Verwaltungsräte

    St. Gallen (ots) - An der 105. Delegiertenversammlung von Raiffeisen Schweiz in Flims wurden fünf neue Verwaltungsräte gewählt. Nötig wurde die Neubesetzung insbesondere aufgrund der statutarischen Amtszeit- und Altersbegrenzung.

    Die Delegierten der 390 Raiffeisenbanken wählten an der Delegiertenversammlung von Raiffeisen Schweiz in Flims fünf neue Verwaltungsräte in das elfköpfige Gremium. Die neu gewählten Verwaltungsräte sind: Daniel Lüscher, Bankleiter der Raiffeisenbank Kölliken-Entfelden, Philippe Moeschinger, Direktor der Fondation pour les Terrains industriels de Genève, Johannes Rüegg-Stürm, Direktor am Institut für Betriebswirtschaft der Universität St. Gallen, Urs Schneider, stellvertretender Direktor des Schweizerischen Bauernverbandes, und Franco Taisch, Professor an der Universität Luzern.

    Erste Frau in der Geschäftsleitung

    Damit stimmte die Delegiertenversammlung den Vorschlägen des Verwaltungsrates zu. Nötig wurden die Neubesetzungen insbesondere wegen der statutarischen Amtszeit- und Altersbeschränkung, aufgrund derer Pierre Guignard, René Kästli, Urs W. Keller und Marcel Sandoz zurücktraten. Gabriele Burn trat ebenfalls aus dem Verwaltungsrat zurück, denn sie wurde als erste Frau in die Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz berufen. Sie wird am 1. Juli 2008 ihren Dienst in St. Gallen antreten.

    Bündner Jahr für Raiffeisen

    Die Delegiertenversammlung ist das höchste Organ der Genossenschaft. Gemäss ihrer regionalen Verbreitung wird die Delegiertenversammlung jedes Jahr in einem anderen Teil der Schweiz durchgeführt. Es ist kein Zufall, dass in diesem Jahr auch die Raiffeisen-Mitgliederaktion "Ganz Graubünden zum halben Preis" stattfindet. "Das Raiffeisen-Jahr 2008 steht ganz im Zeichen dieses wunderschönen Kantons", freut sich Franz Marty, Verwaltungsratspräsident von Raiffeisen Schweiz. Begrüsst wurden die Delegierten am Vorabend durch den Regierungspräsidenten des Kantons Graubünden, Stefan Engler. Der Geschäftsbericht, die Gewinn- und Verlustrechnung 2007 sowie die Bilanz von Raiffeisen Schweiz wurden von der Delegiertenversammlung genehmigt. Sie erteilte dem Verwaltungsrat und der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz Entlastung.

    Dem Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz gehören aktuell an:

    - Dr. h.c. Franz Marty, VR-Präsident (Goldau SZ, im Amt seit 2002)

    - Dr. Marie-Françoise Perruchoud-Massy, VR-Vizepräsidentin
        (Vercorin VS, 1998)

    - Mario Verga (Vacallo TI, 2000)

    - Christian Spring (Vicques JU, 2002)

    - Edgar Wohlhauser (Schmitten FR, 2006)

    - Werner Zollinger (Männedorf ZH, 2006)

    - Daniel A. Lüscher (Herznach AG, 2008)

    - Phillippe Moeschinger (Thônex GE, 2008)

    - Prof. Dr. Johannes Rüegg-Stürm (St. Gallen SG, 2008)

    - Urs Schneider (Bissegg TG, 2008)

    - Prof. Dr. Franco Taisch (Neuheim ZG, 2008)

    Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz

    Raiffeisen als drittgrösste Bankengruppe der Schweiz gehört heute zu den führenden Schweizer Retailbanken. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt drei Millionen Kundinnen und Kunden. Davon sind 1,5 Millionen Genossenschafter und somit Mitbesitzer ihrer Raiffeisenbank. Sie schätzen die entscheidenden Vorzüge von Raiffeisen: Kundennähe, Sympathie, Vertrauenswürdigkeit und die exklusiven Vorteile für Genossenschafter.

    Die Raiffeisen Gruppe umfasst die 390 genossenschaftlich strukturierten Raiffeisenbanken mit 1155 Bankstellen, Raiffeisen Schweiz Genossenschaft (ehemals Schweizer Verband der Raiffeisenbanken) und die Gruppengesellschaften (Raiffeisen Bürgschaftsgenossenschaft usw.).

    Die rechtlich autonomen Raiffeisenbanken sind in der in St.Gallen domizilierten Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne, ist für die gruppenweite Risikosteuerung verantwortlich und koordiniert Aktivitäten der Gruppe, schafft Rahmenbedingungen für die Geschäftstätigkeit der örtlichen Raiffeisenbanken und berät und unterstützt sie in sämtlichen Belangen. Raiffeisen Schweiz verfügt über das Aa1-Rating von Moody's.

    Notiz an die Redaktionen: Ab Samstag, 7.6. um 16 Uhr sind Bilder der neuen Verwaltungsratsmitglieder sowie dieses Communiqué auf der Homepage abrufbar unter: www.raiffeisen.ch/medien .

ots Originaltext: Raiffeisen Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Franz Würth
Mediensprecher
Tel.:    +41/71/225'84'84
E-Mail: franz.wuerth@raiffeisen.ch

Stefan Kern
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.:    +41/71/225'94'41
E-Mail: stefan.kern@raiffeisen.ch