Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen und Vontobel schaffen zukunftsweisende strategische Kooperation

St. Gallen/Zürich (ots) - In der seit 1994 bestehenden Kooperation zwischen der Raiffeisen-Gruppe und der Vontobel-Gruppe erfolgt ein zukunftsweisender Quantensprung. Im Zug des Ausbaus ihres Anlagegeschäftes wird Raiffeisen künftig ausschliesslich mit Vontobel zusammenarbeiten und an allen ihren Standorten in der Schweiz exklusiv Anlagedienstleistungen von Vontobel anbieten. Zur Steigerung der Effizienz wird die Raiffeisen-Gruppe zudem die Abwicklung und die Verwaltung des gesamten Wertschriftengeschäfts an Vontobel auslagern, die damit von vorteilhaften Skaleneffekten profitiert. Mit dieser strategischen Kooperation erreichen Vontobel und Raiffeisen wesentliche Unternehmensziele: Raiffeisen will damit ihr dynamisches Wachstum auch im indifferenten Geschäft bedeutend vorantreiben; Vontobel erhält den exklusiven Zugang zu einem dichten Bankennetz, das an über 1200 Standorten rund 2.5 Millionen Kunden betreut. - Vor dem Hintergrund der zunehmenden Spezialisierung in der Finanzbranche setzt das neuartige Kooperationsmodell Raiffeisen - Vontobel auf die sich ergänzenden Stärken beider Partner. Während sich Raiffeisen weiter als kompetente und kundennahe Bank profiliert, unterstreicht Vontobel mit der Kooperation ihre ausgewiesene Stärke im Bereich Produkte und Vermögensverwaltung. Beide Partner erachten die strategische Kooperation als zukunftsträchtige Win-Win-Situation. - Zur Untermauerung der langfristig ausgelegten Partnerschaft ist eine Beteiligung von Raiffeisen an der Vontobel Holding AG in Höhe von 12.5% vorgesehen. Die Unabhängigkeit der Vontobel-Gruppe bleibt gewahrt, da die im Aktionärspool verbundenen Hauptaktionäre weiterhin die Mehrheit von Kapital und Stimmen der Vontobel Holding AG halten werden. Raiffeisen und Vontobel arbeiten im Bereich Anlagefonds bereits seit 1994 eng zusammen. Vontobel stellt Raiffeisen eine Palette von Anlagefonds zur Verfügung, welche die Raiffeisen-Banken unter der eigenen Marke in ihrem Anlagegeschäft einsetzen. Derzeit ist Vontobel aus dieser Kooperation ein Fondsvolumen von rund CHF 7 Mrd anvertraut. Aus der Sicht beider Unternehmen hat sich dieses Business-to-Business-Geschäft ausserordentlich bewährt und wird nun wesentlich ausgebaut. Exklusive Partnerschaft im Anlagebereich Mit der erweiterten Zusammenarbeit werden die Raiffeisenbanken ihren Kunden im Anlagebereich neu Produkte wie beispielsweise Vermögensverwaltungs-Mandate - ebenfalls unter ihrer eigenen Marke - anbieten. Während Beratung und Betreuung der Kunden durch die Raiffeisenbanken vor Ort erfolgen, ist Vontobel für das Produkt- und Portfoliomanagement zuständig. Die Raiffeisen-Kunden sollen künftig auch von Vontobels spezialisiertem Wissen und Können im Bereich Kapitalmarkt profitieren, indem Vontobel der Raiffeisen-Gruppe und deren Kunden unter anderem Analysen und Publikationen zur Anlagepolitik zur Verfügung stellt. Im Gegenzug kann Vontobel, die traditionell keine Kommerz- und hypothekarkredite gewährt, künftig auf die Kompetenz von Raiffeisen im Hypothekargeschäft zugreifen und ihren Kunden auch Immobilienfinanzierungen vermitteln. In der Vermögensverwaltung wird die Vontobel-Gruppe ihren privaten und institutionellen Kunden weiterhin ihre eigenständigen, massgeschneiderte Lösungen in der gewohnt hohen Qualität anbieten. Marktorientiertes Outsourcing In der Wertschriftenabwicklung wird Raiffeisen sämtliche Dienstleistungen künftig ausschliesslich von Vontobel beziehen. Vontobel wird dabei für die Handelsausführung und die Auftragsverwaltung aller Wertschriften, Devisen und übrigen Anlageinstrumente von Raiffeisen verantwortlich sein. Zudem wird Vontobel die Gesamtdepotstelle für die Raiffeisen-Gruppe übernehmen (Global Custody). In einem zweiten Schritt wird Vontobel unter Wahrung des Bankkundengeheimnisses die Kundendepots und die Wertschriftenpositionen in Namen der Raiffeisenbanken führen (Client Custody). Dieses Outsourcing ermöglicht es Raiffeisen, vom spezialisierten Know How von Vontobel im Wertpapiergeschäft zu profitieren und Kosteneinsparungen zu erzielen. Die Vontobel-Gruppe profitiert durch die Übernahme von Transaktionsbank-Funktionen von vorteilhaften Skaleneffekten. Schrittweise Umsetzung der Kooperation Die erweiterte Kooperation wird auf vertraglicher Basis abgestützt. Nachdem am 7. Juni eine entsprechende weitgehende Absichtserklärung unterzeichnet worden ist, werden die Partner in den nächsten Monaten die langfristigen Kooperationsverträge abschliessen. Die Umsetzung der erweiterten Zusammenarbeit erfolgt schrittweise und wird bereits im zweiten Halbjahr 2004 beginnen. Die Dienstleistungen im Wertschriftenbereich sollen bis 2006 vollständig durch Vontobel abgewickelt werden. Die Kooperation ist langfristig ausgerichtet. Um die Flexibilität der Partner zu wahren, sind die Verträge in einer ersten Phase auf sieben Jahre angelegt mit entsprechenden Verlängerungsmöglichkeiten. Vontobel entwickelt und vermittelt spezifische Anlageprodukte weiterhin auch für andere Finanzdienstleister. In vergleichbarer Breite und Tiefe wird Vontobel die komplette Anlagedienstleistungspalette im Anlagegeschäft in der Schweiz jedoch nur Raiffeisen zur Verfügung stellen. Im Bereich der Abwicklung und Verwahrung von Wertschriften steht es Vontobel frei, ihre Dienstleistungen Dritten anzubieten. Um den langfristigen Charakter der Zusammenarbeit zu unterstreichen, wird Raiffeisen mit dem Abschluss der Kooperationsverträge eine Beteiligung der Vontobel Holding AG in Höhe von 12.5% erwerben. Als Kaufpreis haben die Parteien CHF 225 Mio. vereinbart. Der Preis orientiert sich an einem volumengewichteten Durchschnittskurs der Vontobel-Aktie. Während der Dauer der Kooperation hat Raiffeisen das Recht, einen Vertreter zur Wahl in den Verwaltungsrat der Vontobel vorzuschlagen. Hinweis für die Redaktionen: Die CEOs beider Banken informieren an einer kurzfristig einberufenen Medienkonferenz detaillierter über das neue Kooperationsmodell. Die Medienkonferenz findet statt: Montag, 7. Juni 2004, 13.00 - 14.00 Uhr, Bank Vontobel AG, Dreikönigstrasse 37, Zürich Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung an: jeannette.wild@raiffeisen.ch ots Originaltext: Raiffeisen-Gruppe Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Raiffeisen: Franz Würth, Leiter Öffentlichkeitsarbeit der Raiffeisen-Gruppe, Direktwahl: +41/(0)71/225'84'84 Vontobel: Medien: Elisabeth Meyerhans Sarasin, Leiterin Corporate Communications Vontobel-Gruppe, Direktwahl: +41/(0)1/283'72'24 Finanzanalysten: Susanne Borer, Leiterin Investor Relations der Vontobel-Gruppe, Direktwahl: +41/(0)1/283'73'29

Das könnte Sie auch interessieren: