Hapag Lloyd AG

Hapag-Lloyd organisiert Transport
Mauerteile für die Vereinten Nationen

Hamburg (ots) - Vor dem Gebäude der Vereinten Nationen in New York werden zukünftig Teile der Berliner Mauer ausgestellt. Heute gingen die drei Segmente auf die Reise zum "Big Apple". Sie werden zukünftig als Symbol der Freiheit vor den Vereinten Nationen in New York dienen: Drei 3,6 Meter hohe und jeweils 2,8 Tonnen schwere Mauerteile, auf denen unter anderem zwei Menschen abgebildet sind, die sich über die Mauer hinweg umarmen. Es handelt sich um ein Geschenk Deutschlands an die Weltorganisation, das Bundestagspräsident Wolfgang Thierse dem UN-Generalsekretär Kofi Annan bei dessen Besuch in der Hauptstadt im Juli dieses Jahres offiziell überreichte. Vorsichtig nahm heute der Mobilkran in Berlin-Wedding das erste der drei Mauerteile an den Haken und setzte es im Hapag-Lloyd-Container ab. Die beiden anderen Teile folgten und wurden dann sorgsam für den Transport verzurrt. Per LKW geht es nach Hamburg, wo der Container am 15. August auf die "Heidelberg Express" der Hapag-Lloyd Container Linie verladen wird. Elf Tage später werden die Mauerteile in New York eintreffen und vom Hafen zum UN-Gebäude befördert. Der komplette Transport wird von Hapag-Lloyd zusammen mit der Spedition Kühne & Nagel organisiert. Voraussichtlich Ende August sollen die Mauerteile im Garten der Vereinten Nationen in unmittelbarer Nähe zum East River aufgestellt werden und für die Besucher zu besichtigen sein. ots Originaltext: Hapag-Lloyd AG Internet: www.newsaktuell.ch Rückfragen: Hapag-Lloyd Public Relations, Tel: +49 40 3001 2529. [ 005 ]

Das könnte Sie auch interessieren: