Alpen-Initiative

Zement soll auf der Schiene bleiben

      Altdorf (ots) - Die Wettbewerbskommission (WEKO ) hat der
NEAT-Aufsichtsdelegation vorgeschlagen, die Ausschreibung von
Zement-Lieferungen für die NEAT mit und ohne Bahntransport
zuzulassen. Die Alpen-Initiative wehrt sich gegen diese kurzsichtige
Politik.

    Als Mittel gegen vermutete Preisabsprachen und Monopol-Profite der Zementlieferanten ist der Vorschlag der Wettbewerbskommission untauglich. Zement ist ein typisches Massengut, das auf die Schiene gehört. Auf den NEAT-Baustellen wird es in riesigen Mengen benötigt. Ein Strassentransport hätte für die betroffene Bevölkerung grosse Auswirkungen.

    Beim Güterverkehr auf der Schiene findet schon heute eine Konkurrenz zwischen den verschiedenen Eisenbahnunternehmen statt. Dies verhindert übermässige Transportpreise. Unternehmen, die in die Bahn-Logistik investiert haben, dürfen dafür nicht bestraft werden. Dies umso weniger, also der Strassentransport seine externen Kosten nach wie vor nicht bezahlt.

Alpen-Initiative Für Rückfragen: Alf Arnold Telefon +41/41/870'97'81 oder +41/79/711'57'13 Weiter Infos: www.alpeninitiative.ch



Weitere Meldungen: Alpen-Initiative

Das könnte Sie auch interessieren: