Alpen-Initiative

Medien-Einladung + Vorschau. 12. August: Feuer und Flamme für Verkehrsverlagerung

Altdorf (ots) - Datum: Samstag, 12. August Ort: Luzern, Bahnhofsplatz

ab 9.00 h Ballonberg, Info-/Verkaufsstand, Rubbel-Wettbewerb, Kugelbahn, Kinder-Eisenbahn.

19.00 h Benefizkonzert Jazzband New Harlem Ramblers.

ca. 21.00 h Entzünden des Alpen-Feuers. Flammende Rede: Regierungsrat Hanspeter Uster, Alternative Kanton Zug.

Vorschau: Anlässlich der internationalen Aktion „Feuer in den Alpen“ entfacht die Alpen-Initiative ihr Feuer im Herzen der Stadt Luzern. Das Feuer und die Aktivitäten auf dem Bahnhofsplatz setzen ein Zeichen gegen die weitere Verzögerung der Verlagerung des Schwerverkehrs auf die Schiene. Die „flammende Rede“ am Feuer wird der Zuger Regierungsrat Hanspeter Uster halten.

Dieses Jahr wird das Alpenfeuer der Alpen-Initiative unter einem ganz speziellen Stern, nämlich dem forza-Stern, stehen: Die Aktionskette der Alpen-Initiative „forza 2009!“ zieht seit Anfangs April von Chiasso gegen Basel entlang der A2.

Der Zuger Regierungsrat Hanspeter Uster wird am Feuer eine kurze Ansprache halten. Neben engagierten politischen Diskussionen soll aber auch das gemütliche Beisammensein nicht zu kurz kommen. Das Feuer wird von verschiedenen Attraktionen wie Kindereisenbahn, Wettbewerb und Benefizkonzert umrahmt.

Vor den Sommerferien sandte der Bundesrat das neue Güterverkehrsverlagerungsgesetz in die Vernehmlassung. Das neue Gesetz sieht vor, die Güter bis 2017 zu verlagern. Das Schweizer Volk hat aber 1994 beschlossen, dass der alpenquerende Güterverkehr innerhalb von zehn Jahren auf die Schiene verlagert werden soll. Gegen die ewige Verschiebung des Verlagerungstermins setzt sich die Alpen-Initiative mit dem Alpenfeuer, der Kampagne „forza 2009!“ und mit der Volksvernehmlassung ein. Der Volksentscheid von 1994 soll respektiert und bis 2009 umgesetzt werden!

*** JA, ich komme gerne ans „Alpenfeuer in Luzern“.     Bitte Rücksprache wegen Interview mit:     Zuger Regierungsrat Hanspeter Uster     Geschäftsführer Alpen-Initiative Alf Arnold

NEIN, ich kann leider Ihre Einladung nicht wahrnehmen.

Bitte senden Sie mir die Pressemitteilung zu.

NAME:

MEDIUM:

TEL:

E-MAIL:

Alpen-Initiative Telefon: +41/41/870'97'81 Fax:  +41/41/870'97'88 E-mail: medien@alpeninitiative.ch

www.alpeninitiative.ch



Weitere Meldungen: Alpen-Initiative

Das könnte Sie auch interessieren: