Alpen-Initiative

Bundesrat in corpore in Luzern: Volksvernehmlassung zum Güterverkehrsverlagerungsgesetz

Altdorf (ots) - Einladung zur Medienkonferenz der Alpen-Initiative

Montag, 26. Juni 2006 Abfahrt: 09.15 Uhr (Rückkehr: ca. 10.45 Uhr) Ort: Luzern, Bahnhofquai, Brücke 5

Der „Bundesrat in corpore“ liegt genüsslich im Liegestuhl auf dem Schiffsdeck, anstatt dass er die Güterverlagerung auf die Schiene endlich anpackt. Der Leibhaftige persönlich kümmert sich um die Bundesrätinnen und Bundesräte und verführt sie mit Drinks und Häppchen zum Nichtstun.

Während der Bundesrat sich in den Liegestühlen räkelt, erklärt die Alpen-Initiative, dass der alpenquerende Schwerverkehr bis 2009 auf 650'000 Fahrten reduziert werden kann. Dazu muss der Bundesrat auf dem Verordnungsweg die Alpentransitbörse einführen. Die Alpen- Initiative erwägt eine Aufsichtsbeschwerde gegen den Bundesrat und macht mit der Kampagne „forza 2009!“ Druck. Zusätzlich lanciert die Organisation eine „Volksvernehmlassung“ mit den Forderungen nach der Einhaltung des Verlagerungsziels.

- Überlegungen zum Vollzugsdefizit bei der Verkehrsverlagerung Prof. Heribert Rausch, Ordinarius für Öffentliches Recht Universität Zürich - Volksvernehmlassung zum Güterverkehrsverlagerungsgesetz Alf Arnold, Geschäftsführer Alpen-Initiative - forza 2009! Güter auf die Bahn - nach Plan! Edith Häusler, „forza 2009!“-Team der Alpen-Initiative

************ Anmeldetalon Zurück bis am Freitag, 26. Juni 2006.

___JA, ich komme gerne an die Medienkonferenz der Alpen-Initiative.

___NEIN, ich kann leider Ihre Einladung nicht wahrnehmen.

___Bitte senden Sie mir die Pressmappe zu.


NAME:
                        
MEDIUM:                            

TEL:                                  

E-MAIL:

Alpen-Initiative Telefon: 041 870 97 89 Fax: 041 870 97 88 E-mail: medien@alpeninitiative.ch

www.alpeninitiative.ch



Weitere Meldungen: Alpen-Initiative

Das könnte Sie auch interessieren: