AVM GmbH

AVM auf der Cebit
Halle 13, C48

AVM auf der Cebit / Halle 13, C48
AVM auf der CeBIT: FRITZ! Mini - Telefon, Musik, Online-Infos kabellos. Mit FRITZ! Mini zeigt AVM erstmals ein neuartiges Handgerät mit kabelloser Verbindung zur FRITZ!Box. FRITZ! Mini vereint Schnurlostelefon, Music-Player und persönliche Online-Infos in einem handygroþen Gerät. Das attraktive Gehäuse beherbergt Technik vom Feinsten: ein ...

    - Hinweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.ch/de/story.htx?firmaid=100007121 und  
        wird zusätzlich über www.eqimages.ch verbreitet -
                      
Berlin/Hannover (ots) -

    AVM mit Produktoffensive bei VoIP, ADSL, VDSL, Audio und Video - "Schnurlos VoIP" kombiniert DECT-Telefon mit DSL und VoIP - FRITZ! Mini vereint Telefon, Music-Player und Online-Infos

    FRITZ!Box Fon WLAN 7170: Internettelefonie ohne PC - Erstmals mit neuem FRITZ! WLAN-Stick

    AVM FT 7150 D: Schnurlos VoIP integriert DECT-Telefon in kompaktes DSL- und VoIP-Endgerät

    FRITZ! Mini: Vollkommen neue Geräteklasse für Telefon, Musik und Infos aus dem Internet

    AVM VoIP-Gateway: Professionelles VoIP für TK-Anlagen - VoIP im Unternehmen komfortabel wie nie

    VDSL-Endgeräte: Surfen, Telefonie und Streaming mit 50 Mbit/s - Premiere für VDSL-Endgeräte

    RadioFRITZ! / VideoFRITZ!: FRITZ! verbindet TV- und Stereogeräte kabellos mit Internet und Computern

    Technik-Highlights von AVM: Telefonie in Breitband-Qualität - DVB-Standard für DSL-Fernsehen

    FRITZ!Box Upgrade: Kostenfreies Firmware-Upgrade mit neuen Funktionen für DSL, VoIP, WLAN

    Marktimpulse durch VoIP Weiterer starker Anstieg in 2006 - VoIP entscheidender Faktor für Breitbandwachstum

    Auf dem AVM Messestand zur Cebit 2006 dreht sich alles um neue Produkte für Breitband und Internettelefonie. Unter dem Motto "Schnurlos VoIP" präsentiert AVM erstmals eine hochintegrierte Kombination aus DSL-Modem, WLAN-Router, DECT-Telefon und Voice over IP auf der Grundfläche einer CD-Hülle. Telefonate lassen sich damit ohne PC wahlweise über das Internet oder Festnetz führen. Hightech in kompakter Form stellt auch FRITZ! Mini dar - ein Produkt einer ganz neuen Geräteklasse. FRITZ! Mini vereint Schnurlostelefon für Festnetz und Internettelefonie, Music-Player und persönlichen Web-Infodienst in einem handygrossen Gerät. Das attraktive Gerät beherbergt Technik vom Feinsten: ein hochauflösendes LCD-Farbdisplay, ergonomisch gestaltete Steuerungs- und Funktionstasten, WLAN-Funk und USB 2.0-Anschluss. FRITZ! Mini ist der ideale Partner für die FRITZ!Box, die mit ihrer umfangreichen Prozessor- und Speicher-ausstattung die Basisstation und Informationsdrehscheibe darstellt.

    Auf der AVM Pressekonferenz am ersten Messetag stellte Geschäftsführer Johannes Nill beide Geräte erstmals vor. Dass Internettelefonie so einfach ist wie Telefonieren über das Festnetz, sei mittlerweile allgemein bekannt, so Nill. Aber mit den neuen Endgeräten zeige AVM jetzt erstmals, dass VoIP auch mehr Komfort und eine viel bessere Sprachqualität bietet als das Festnetz. Johannes Nill: "Mit FRITZ! Mini kommt erstmals echte Breitband-Sprachqualität ins Wohnzimmer - ein völlig neues Telefonie-Gefühl."

    AVMs Flaggschiff der erfolgreichen FRITZ!Box Produktlinie, die FRITZ!Box Fon WLAN 7170, ist auf der Cebit zum ersten Mal mit dem neuen FRITZ!WLAN USB Stick im Einsatz zu sehen. Die Installation des Sticks erfolgt automatisch und ohne CD und dank Stick&Surf-Funktion lassen sich Computer ohne Konfiguration kabellos und sicher mit der FRITZ!Box verbinden. Zum ersten Mal zeigt AVM auch die kommende Firmware für die FRITZ!Box Produktlinie. Das Upgrade erweitert den Router-Alleskönner um zahlreiche neue Funktionen wie WDS, einen schnelleren VoIP-Verbindungsaufbau und den Internetzugriff auf angeschlossene Festplatten.

    Mit dem VoIP-Gateway 5188 stellt AVM erstmals eine Voice over IP-Lösung vor, die ganz auf den professionellen Einsatz zugeschnitten ist. Das VoIP-Gateway 5188 wird zwischen ISDN-Mehrgeräte- oder Anlagenanschluss und ISDN-Telefonanlage installiert. Mit allen an der TK-Anlage angeschlossenen Endgeräten lässt sich somit wahlweise über das Festnetz oder über das Internet telefonieren.     Auf dem AVM-Messestand zur Cebit feiern auch zwei VDSL-Endgeräte mit bisher nicht gekannten Möglichkeiten Premiere. Beide Produkte setzen auf den neuen VDSL-Standard mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde. Damit ist VDSL ideal geeignet für den gleichzeitigen Einsatz bei Web-Datenverkehr, Internettelefonie und mehreren hochauflösenden TV-Kanälen. Die Integration einer TV-Schnittstelle und eines MPEG2/4-Decoders erlaubt den direkten Anschluss eines TV-Gerätes. Auch die am Messestand gezeigten Studien RadioFRITZ! und VideoFRITZ! verbinden Fernseher und Stereoanlage kabellos mit dem PC oder via FRITZ!Box mit dem Internet und nutzen die neuen Möglichkeiten der VDSL-Übertragungstechnik.

    Hinweis: Details zu allen Produktneuheiten und zu Markt- und Technologiethemen finden Sie jeweils in separaten Presseinformationen.

ots Originaltext: AVM GmbH
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Urban Bastert
Leiter Presse/Öffentlichkeitsarbeit
AVM GmbH
Alt-Moabit 95, 10559 Berlin
http://www.avm.de
Fon:      +49/(0)30/399'76'214
Fax:      +49/(0)30/399'76'640
E-Mail: u.bastert@avm.de



Weitere Meldungen: AVM GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: