Fraunhofer Institut (IPSI)

Digitale Wasserzeichen Waterm@rk und TransMark auf der IFA

    Darmstadt/Berlin (ots) - Das Fraunhofer-Institut IPSI stellt Techniken zur Manipulationserkennung und Kundenverfolgung für digitale Bilder und Videos auf der weltgrössten Fachmesse für Unterhaltungselektronik in Berlin vor.

    Modernste Bildverarbeitung macht die Manipulation digitaler Bilder und Videos kinderleicht, Raubkopien kursieren unkontrolliert im Internet. Die Verschlüsselung der Daten, wie sie Napster jetzt einführt, löst zwar vorderhand die Probleme, schränkt den Zugriff jedoch radikal ein. Es scheint, als sei Sicherheit nur durch radikale Einschränkung der Freiheit möglich.

    Einen Ausweg aus dem Dilemma weisen die Fraunhofer-Institute IPSI (früher GMD) und IIS in Darmstadt und Erlangen. Im IPSI-Projekt H2O4M "Watermark for Multimedia" entstanden in Zusammenarbeit mit der Platanista GmbH eine Reihe von Verfahren: Digitale Bilder und Videostreams werden mit digitalen Wasserzeichen versehen, die als Indikator für Manipulationen dienen oder Auskunft über Urheber und Kunden geben. Im Fusionsprojekt TransMark von Fraunhofer IIS und dem ehemaligen GMD-Insitut IPSI entstehen Lösungen für Video und Audio on Demand: ein digitales Wasserzeichen wird beim Herunterladen in das Video eingebracht und dient sozusagen als Quittung für den Kunden.

    Über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten digitaler Wasserzeichen informiert das Fraunhofer-Institut IPSI auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin, die in diesem Jahr vom 25. August bis zum 02. September stattfinden wird. Eine allgemeine Einführung zum Thema "Digitale Wasserzeichen" sowie ein Beitrag zum Einsatz im "Kontext Bild und Video" werden im Rahmen des wissenschaftlich-technischen Forums am Mittwoch Nachmittag zu hören sein.  Am Stand des Instituts in Halle 5.3, Standnummer 0.5,  finden interessierte Besucher Infomaterial und Demos sowie kompetente Ansprechpartner.

ots Originaltext: Fraunhofer Institut für Integrierte Publikations-
und Informationssysteme (IPSI)
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Sibylle Becht
Sprecherin Unternehmenskommunikation
Fraunhofer Institut für Integrierte Publikations- und
Informationssysteme (IPSI)
Dolivostrasse 15
D-64293 Darmstadt
Tel. +49 6151 869-60152
Fax +49 6151 869 6968
E-Mail: sibylle.becht@ipsi.fraunhofer.de
Internet: http://ipsi.fraunhofer.de

Dr. Jana Dittmann
Leiterin des Kompetenzzentrums C4M
Fraunhofer Institut für Integrierte Publikations- und
Informationssysteme (IPSI)
Dolivostrasse 15
D-64293 Darmstadt
Tel. +49 6151 869 845
Fax +49 6151 869 6847
E-Mail: jana.dittmann@ipsi.fraunhofer.de
Internet: http://ipsi.fraunhofer.de
[ 014 ]



Das könnte Sie auch interessieren: