BfB / Cipi

BfB: Explosionsgefahr Gasgrill

Den Gasgrill sicher überwintern

    Bern (ots) - Mit den kälteren Tagen neigt sich die Grillsaison dem Ende zu. Die Beratungsstelle für Brandverhütung BfB warnt, dass von Gas-Grillgeräten Gefahren ausgehen können, wenn sie über den Winter nicht korrekt gelagert werden. Bei unsachgemässer Aufbewahrung kann der Gasbehälter explodieren.

    1. Über den Winter ist der Gasbehälter getrennt vom Grillgerät
         aufzubewahren. Bevor der Gasbehälter entfernt wird, ist zu        
         prüfen, ob der Flaschenhahn verschlossen und gut zugedreht
         ist.

    2. Der Gasbehälter ist immer im Freien zu lagern und gehört aus
         Sicherheitsgründen nicht ins Haus, auch nicht in den Keller,  
         die Garage oder ins Dachgeschoss. Sollte trotz vermeintlich      
         dichtem Behälter Gas entweichen, reicht schon das Betätigen des
         Lichtschalters, um eine Explosion auszulösen. Das Grillgerät    
         (ohne Gasbehälter) kann im Hausinnern aufbewahrt werden.

    3. Defekte Gasgrillgeräte sind dem Fachmann anzuvertrauen.

    4. Die Sicherheitshinweise auf  der Gasflasche sind zu beachten
         und zu befolgen.

    Beratungsstelle für Brandverhütung BfB: "Helft Brände verhüten"     Die gesamtschweizerisch tätige Beratungsstelle für Brandverhütung BfB mit Sitz in Bern wird von der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF) und dem Schweizerischen Versicherungsverband (SVV) getragen. Mit Kampagnen und Aufklärungsarbeit bei Fachpersonen und in der breiten Öffentlichkeit sensibilisiert die BfB für die Gefahren des Feuers und gibt Ratschläge, wie Brände verhütet werden können.

    www.bfb-cipi.ch

ots Originaltext: BfB / Cipi
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Medienstelle der Beratungsstelle für Brandverhütung BfB
Tel.:    +41/41/727'76'77
E-Mail: media@bfb-cipi.ch



Weitere Meldungen: BfB / Cipi

Das könnte Sie auch interessieren: