La Romande des Jeux SA

Die Stadt Sitten und die Romandes des Jeux enthüllen einen Teil des Geheimniss

Kasino und Konzertsaal unter demselben Dach

    Lausanne (ots) - Die Gemeinde Sitten, in Zusammenarbeit mit der Romande des Jeux AG, hat vor kurzem einen Architekturwettbewerb für die Umschreibung des künftigen Kasino- Konzertsaalgebäudes, vorgesehen auf dem Platz du Scex, im Zentrum der Stadt, ausgeschrieben.

    Der Projektgewinner wurde der Presse am Donnerstag mitgeteilt. Das von den Walliser Architekten Galletti und Matter erarbeitete Projekt, stellt eine Art Mineralblock dar, der auf einem gläsernen Fuss ruht und übereinandergestellt Kasino und Konzertsaal beherbergt.

    Falls die Konzession dem Projekt der Romande des Jeux AG zugeteilt wird, werden die Walliser im Frühling 2003 über einen Konzertsaal von 1000 Plätzen verfügen, welcher den modernen Bedürfnissen entspricht.

    Weniger als eine halbe Stunde entfernt für 60% der Walliserbevölkerung, ist Sitten ein kulturelles Zentrum, dessen Ruf weit über den Kantonsgrenzen bekannt ist.

    Mit dem Quartierplan des Platzes du Scex, gelegen am Fusse des Valeriafelsen, haben die Gemeindebehörden einen öffentlichen kulturellen Raum mit Spazier-und Vergnügunspark, Restaurants und Konzertsaal, errichten wollen, und somit den grossen musikalischen Veranstaltungen, wie dem namhaften Festival Tibor Varga, einen entsprechenden Rahmen geben.

    Die erste Etappe wurde 1999 mit der Einweihung des unterirdischen Parkplatzes von 658 Plaätzen gemeistert.

    Die Errichtung des Kasinos in der Stadt Sitten, welche durch die Romande des Jeux AG geplant ist, wird die Realisierung der zweiten Etappe erlauben, nämlich der Bau des Konzertsaales.

    Das Projekt des Kasinos von Sion

    Sion bietet das beste Potenzial für die Erstellung eines Kasinos B, welches im Durchschnitt auf 600 Besucher pro Tag rechnen kann, das heisst 219'000 jährlich.

    Das Projekt sieht 6 Spieltische und 150 Spielmaschinen vor . Die Bruttoeinnahmen der Spiele, im ersten Jahr auf 26 Millionen SFR geschätzt, sollten im fünten Jahr 32 Millionen SFR erreichen. Eine Anfangsinvestition von 14 Millionen SFR ist vorgesehen. 72 Arbeitsplätze werden nur für die Verwaltung der Spiele geschaffen. Dazu kommen noch die Arbeitsplätze im Gaststättengewerbe und diejenige welche durch die Kasinogeschäfte indirekt geschaffen werden. Der Gesamtgewinn sowie die steuerlichen Entlastungen (mehr als 3 Millionen) werden jährlich der Region für gemeinnützliche Projekte zugeteilt.

    Die Unterstützung der Region und des Kantons

    Dieses Projekt wird von allen 20 Gemeinden der Bezirke Sion, Hérens und Conthey, welche sich in einen Verein mit öffentlichem lnteresse zusammengeschlossen haben, unterstützt. lm Plan der Gemeindeentwicklung bestens integriert, ist das Kasino angrenzend an das Parkhaus und liegt nur einige hundert Meter von der Autobahn entfermt.

    Am Rande der Fussgängerszone, wird der Platz du Scex eine Assemblerrolle spielen, mit der Durchführung von kulturellen Anlässen, Konzerten und Veranstaltungen, welche das Kasino, Vereine oder die Stadt organisiert. Dieser Platz wird auch ein Treffpunkt für alle Einwohner der angrezenden Gemeinden sein.

ots Originaltext: La Romande des Jeux SA
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
La Romande des Jeux SA
1000 Lausanne
Tel. +41 21 348 14 14
Internet: www.rdj.ch



Das könnte Sie auch interessieren: