My Favourite Book

Telekom verliert Prozess gegen "My favourite book"

Düsseldorf (ots) - Die Deutsche Telekom AG ist vor dem Düsseldorfer Landgericht mit ihrer Forderung gescheitert, der My favourite Book Publishing Service GmbH & Co. KG die Verwendung der Farbe Magenta untersagen zu lassen. Der im Mai letzten Jahres gegründete Autorendienstleister hatte sich "erdreistet", im Rahmen einer farbenfrohen Anzeigenserie ein einziges Mal grossflächig die Hausfarbe der Telekom zu verwenden - immerhin eine der vier Grundfarben des Vierfarbdrucks. Die Aufforderung zur Abgabe einer Unterlassungserklärung wurde von "My favourite book" ignoriert. Bernd Kreutz, Initiator und Marketinggeschäftsführer von "My favourite book": "Wir haben den Vorgang als Satire betrachtet." Die Telekom hatte daraufhin Klage eingereicht und dies in der Klageschrift unter anderem damit begründet, "My favourite book" imitiere den Firmenauftritt der Klägerin und verfolge damit das Ziel "den herausragenden Stellenwert der Telekommunikation für ihr Unternehmen durch Anlehnung an den guten Ruf und den überragenden Bekanntheitsgrad der Klägerin im Bereich der Telekommunikation herauszustellen". Auch könne kein "Zweifel an der verwerflichen Absicht der Beklagten sein, zu ihren Gunsten Verwechslungen herbeizuführen und den Ruf der Klägerin auszunutzen". Bernd Kreutz zum Ausgang des Verfahrens: "Gorillagehabe beeindruckt nicht, das sollte auch die Telekom endlich einsehen." Der Jurist Dr. Robert Kuhn hat bei www.my-favourite-book.com bereits im Oktober letzten Jahres ein Buch über den "telekomischen Abmahnwahn" publiziert. Titel: Deutschland lacht über die Telekom. ots Originaltext: My favourite Book publishing Service GmbH & Co. KG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: My favourite Book publishing Service GmbH & Co. KG Tel. +49/211/239-466-0

Das könnte Sie auch interessieren: