My Favourite Book

"My favourite book" startet mit grosser Resonanz
Doch ein Volk der Dichter und Denker?

    Düsseldorf (ots) - Eine positive Bilanz zieht die MY FAVOURITE BOOK PUBLISHING SERVICE GMBH & CO. KG wenige Wochen nach ihrem spektakulären Marktstart im Mai dieses Jahres. Das junge Düsseldorfer Unternehmen bietet Buchautoren einen weltweit einzigartigen Dienstleistungsservice an. Für eine einmalige Titelpauschale von 5.700,- Euro erhält jeder Autor ein Dienstleistungspaket, das ihn in die Lage versetzt, sein Buch hochwertig produzieren und mit professionellen Marketingmethoden vertreiben zu lassen. Vier "Macher" aus der Werbe-, Medien-, Design- und Internetbranche setzten die ungewöhnliche Idee um und sind jetzt selbst überrascht von der Quantität und hohen Qualität der interessierten Zielgruppe.

    30.000 Internet-Anfragen in vier Wochen. Tausende von Infopaket-Bestellungen. Stapelweise Manuskripteinsendungen ... Täglich entdecken immer mehr potenzielle Autoren das Angebot einer neuen Dienstleistung, die es so weltweit noch nicht gab.

    Mit einer Aufsehen erregenden, weil frechen und provokanten Anzeigenkampagne machte "My favourite book" im Mai bundesweit auf sich aufmerksam. "Das Recht auf freie Meinungsäusserung. Jetzt per Buch", "Autoren aller Länder: Vereinigt euch" oder "Aufbruch im Land der Dichter & Denker" titelte das Unternehmen in ganzseitigen farbigen Zeitungs- und Magazinanzeigen. Bernd Kreutz, Initiator und Geschäftsführer von "My favourite book": "Wir haben die Idee bewusst plakativ vermarktet. Die Resonanz potenzieller Interessenten darauf war durchweg positiv. Natürlich wussten wir auch, dass wir die Verlagsbranche damit provozieren." Mit an Bord von "My favourite book" hat Kreutz den bekannten Journalisten Andreas Lebert. Lebert, Gründungs-Chefredakteur des Magazins der "Süddeutschen Zeitung", stellvertretender Chefredakteur des "Stern" und Erfinder des Ressorts "Leben" in der "Zeit", hat den Geschäftsführungsbereich "Programm" bei "My favourite book" übernommen.

    Die Idee hinter "My favourite book" ist so einfach wie genial: Sie verknüpft fortschrittlichste Buchproduktion höchster Qualität mit dem Internet als Kommunikations- und Vertriebsmedium und vermarktet das Produkt als Markenartikel mit professionellen Marketingmethoden. Werbe- und Markenspezialist Kreutz, der schon die Idee hatte, dem Strom eine Farbe zu geben und die Marke Yello-Strom schuf: "Mir war klar, dass hier eine Riesenchance für Autoren und deren Bedürfnisse liegt."

    Klar auch, dass diese Dienstleistung nicht umsonst ist. 5.700 Euro - eine einmalige so genannte Titelpauschale - muss der Autor investieren. Doch dafür wird ihm auch einiges geboten: zum Beispiel 50% Autorenhonorar (üblich sind 10%), 50% der Titelpauschale werden in Vertrieb, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit gesteckt; der Autor publiziert in einem prägnanten Reihen- und Markenprogramm. Er bekommt Hardcoverbücher höchster Qualität, hat Zugriff auf einen "Marktplatz", wo er mit Dienstleistern wie Lektoren, Korrektoren, Übersetzern usw. zusammengebracht wird, und darf eine Internet-Seite bei "My favourite book" sein Eigen nennen. Darüber hinaus erhält er noch 100 Exemplare der Erstauflage zur freien Verfügung.

    Und das Beste: Bei einem Verkaufspreis von 22 Euro (bei 200 Seiten) amortisiert sich die Titelpauschale schon bei 560 verkauften Exemplaren.

    Ein derart ungewöhnliches und attraktives Angebot musste natürlich auch Kritiker auf den Plan rufen, die sofort einen Haken dahinter vermuteten. Von "Zuschussverlag", "Milchmädchenrechnung" und "Geschäft mit der gedruckten Eitelkeit" war da die Rede. Kreutz: "Wir haben grosses Verständnis dafür, dass vermeintliche Konkurrenten und einige Kulturpessimisten dieses Projekt diskriminieren wollen. In Wirklichkeit passen wir in keine der gängigen Schubladen. Wir sind kein traditioneller Verlag, kein Druckkostenzuschussverlag, kein Selbstverlag und kein Book-on-Demand-Anbieter. Wir sind ein neuartiger Publishing-Service, der modernste Herstellungs- und Vertriebs-methoden mit nachgewiesener Marketingexpertise verbindet. Potenzielle Autoren werden bei uns nicht als Pflegefälle betrachtet, sondern als eigenverantwortlich denkende und handelnde Menschen."

    Viele Interessenten haben sich bereits an das junge Unternehmen gewandt: Da sind Menschen, die aus privat-persönlichen Gründen heraus ein Buch machen wollen, ob Gedichtband, Roman, Autobiografie oder Ratgeber. Junge angehende Literaten, die mit einer unkomplizierten Erstveröffentlichung den Berufseinstieg schaffen möchten. Der Managementberater, der einen fiktiven Roman über eine Konzernübernahmeschlacht schreibt. Ein Philosophieprofessor, der eine Vortragsreihe als Buch publizieren will. Etablierte Autoren, die Stoffe offerieren, die sie bisher nicht verwerten konnten, oder bereits veröffentlichte Bücher anbieten, von denen ihr Verlag keine Neuauflage riskieren will. Aber auch Journalisten, die eine Reportagesammlung zweitverwerten oder mal ein literarisches Experiment wagen möchten. Selbst Verlage, die als Kooperationspartner einen Autor empfehlen und "My favourite book" als Testmarkt nutzen wollen, sind dabei.

ots Originaltext: My Favourite Book
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
My Favourite Book
Tel. +49 211 239 466 0
[ 006 ]



Weitere Meldungen: My Favourite Book

Das könnte Sie auch interessieren: