CIO Club

Gründung CIO Club

Turbenthal (ots) Mit dem CIO Club, Vereinigung der Informations-Management-Fachleute, wurde dieser Tage ein neuer Berufsverband gegründet. Die Ausbildung zum Chief Information Officer wird in der Schweiz erst seit wenigen Jahren angeboten. Die Absolventen sind (noch) rar und hoch qualifiziert. Die Zielsetzungen des CIO Clubs sind im Leitbild zusammengefasst. Im wesentlichen geht es dem CIO Club darum, Berufsbild und Positionierung des Chief Information Officers in der Wirtschaft, Politik und Oeffentlichkeit bekanntzumachen und zu etablieren sowie gemeinsame Interessen in Bezug auf Knowledge-Transfer, Networking und Weiterbildung wahrzunehmen. Weshalb braucht es den CIO Club? Marktveränderungen erfordern ein neues Marketingverständnis. Die Technologieintegration wird intensiviert, was dazu führt, dass die Produktionsindustrie sich zur Informationsindustrie entwickelt. Der Weg in eine neue Wirtschaftsform stellt die Unternehmen vor grosse Herausforderungen, denn wettbewerbliche, technologische und gesellschaftliche Veränderungen führen bei den Unternehmen zur Umgestaltung und Integration der Prozess-, Infrastruktur- und Informationsebene. Die hohe Marktdynamik erfordert nicht nur Anpassungen, sondern lässt sich durch Interactive Marketing in "produktive Kraft" transformieren. Es gilt, neue Gestaltungspotenziale im Marketing aufzunehmen und umzusetzen, um dadurch Wettbewerbsvorteile in der künftigen Marktarena zu erzielen. Informationen stellen dabei den entscheidenden Wettbewerbsfaktor dar, den es zu nutzen gilt. Dasjenige Unternehmen, das im Dreieck Anbieter- Nachfragermarkt-Konkurrenz über einen relevanten Informationsvorsprung verfügt, schafft sich damit ein entscheidendes Plus auf den künftigen Märkten. Die Vorteile des Informations-Managements: Qualitätsvorteile, Zeitvorteile, Kostenvorteile, Flexibilitätsvorteile. Die Summe der Vorteile müssen sich im unternehmerischen Erfolg nachhaltig niederschlagen. In diesem Kontext ist das Berufsbild des Chief Information Officers folgendermassen definiert: a) Strategische Aufgaben: - Identifizierung von neuen Gewinnchancen im Informations-Business - Positionierung des Unternehmens im zweigeteilten Marktsystem - Konzeptionierung des strategischen Informations- und Kommunikationskonzepts b) Operative Aufgaben: - Anpassen der bisherigen Geschäftsprozesse an die marktrelevanten Informationsprozesse - Sicherstellen der Schnittstellen zwischen Management, Technik und Administration - Implementieren der Instrumente des Interactive Marketing im Unternehmen Aufgrund der Bedeutung und Komplexität seiner Aufgaben ist der Chief Information Officer in der Regel Mitglied der Geschäftsleitung. Organisation des CIO Clubs Der CIO Club ist ein Verein. Die Eintragung im Handelsregister wird in diesen Tagen vollzogen. Der Vorstand besteht aus sechs Personen: Präsident: Thomas Schlickenrieder Vizepräsident, Finanzen: Marcel Finker Sekretär: Heinz M. Schwyter Marketing, Kommunikation: Stephan Isliker Veranstaltungen: Daniel Hügli Weiterbildung: Robert Haas Die Mission des CIO Clubs - Interessenvertretung - Weiterbildung - Knowledge-Transfer - Networking Mitglieder Der CIO Club richtet sich an diplomierte Chief Information Officer CIO und diplomierte Informations-Manager. Ueber die Aufnahme von Personen, welche nicht über das Diplom verfügen, befindet der Vorstand von Fall zu Fall. Ausserdem besteht die Möglichkeit von Firmenmitgliedschaften. Das Leitbild des CIO Clubs kann beim Präsidenten bezogen werden. ots Originaltext: CIO Club Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt Sekretariat: CIO Club Geschäftsstelle Postfach 61 8488 Turbenthal E-Mail: info@cio-club.ch Internet: www.cio-club.ch Präsident: Thomas Schlickenrieder Erlenmatte 7 8832 Wollerau Tel. Büro +41 55 220 81 88 Tel. Privat +41 1 786 47 80 Fax Privat +41 786 47 81 Mobile +41 79 631 62 67 E-Mail: t.schlickenrieder@bluewin.ch [ 001 ]

Das könnte Sie auch interessieren: