Volvo Car Switzerland AG

Volvo Art Session 2014
Internationale "Urban Art"-Szene inszeniert Kunst live im HB Zürich (BILD)

Volvo Art Session. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100002358 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "OTS.Bild/Volvo Car Switzerland AG"

Zürich (ots) - Ab dem 15. Mai 2014 verwandelt die Volvo Art Session 2014 den Hauptbahnhof Zürich während vier Tagen in ein veritables Urban Art Studio. Ausgewählte nationale und internationale Künstler inszenieren einen Volvo XC90 immer wieder aufs Neue. Passanten, Art Fans und Autoliebhaber erleben live, wie Kunst von Weltformat entsteht. Diesjährige Highlights sind die grösste 3D-Installation der Schweiz des international gefeierten schwedischen Künstlers Erik Johansson sowie die Präsentation des weltweit einzigartigen, faltbaren Kohlenstofffaser-Solar-Panels von Volvo. Eröffnet wird die Art Session von Melanie Winiger, Blanda Eggenschwiler und einem Showcase von Marc Sway.

Vom 15. bis 18. Mai findet zum vierten Mal die Volvo Art Session - das Live Kunstprojekt von Volvo Schweiz - im HB Zürich statt. Internationale Urban-Art-Künstler haben je einen Tag Zeit, um einen Volvo XC90 zusammen mit dem Hintergrund integral nach ihren Vorstellungen zu inszenieren. Die unmittelbare Begegnung mit den Künstlern, ihrer Kunst und deren Entstehung soll Erlebnis und Inspiration zugleich sein. Am Schluss eines jeden Durchlaufs steht ein einzigartiges, dreidimensionales Gesamtkunstwerk, welches tags darauf übermalt und vom nächsten Künstler komplett neu inszeniert wird. Eine High-End-Fotokamera schiesst alle zehn Sekunden ein Bild und ermöglicht damit jedem, die Volvo Art Session auf www.volvoartsession.com als filmisches Spektakel zu geniessen.

ERÖFFNUNGSABEND MIT ERIK JOHANSSON, MELANIE WINIGER, BLANDA EGGENSCHWILER UND MARC SWAY

Auch dieses Jahr gelang es, international angesagte Künstler nach Zürich zu holen. Den Anfang macht der schwedische Starkünstler Erik Johansson. Er enthüllt am Eröffnungsabend, um Punkt 19.00 Uhr die grösste 3D-Illusion, die jemals in der Schweiz gezeigt wurde. Seine Werke wurden vom News-Portal Buzzfeed.com kürzlich als "mind-bending" geadelt. Durch den Eröffnungsabend führen Markenbotschafterin Melanie Winiger und Künstlerin Blanda Eggenschwiler. Letztere wirkte letztes Jahr selbst als Künstlerin an der Art Session mit und kreierte anlässlich des Autosalons Genf im Rahmen der "Blanda Edition" den "Volvo Art Car". Ein exklusives Showcase von Marc Sway rundet den Abend ab. Am Freitag übernimmt der österreichische Künstler Nychos - bekannt durch seine Interpretation von sezierten und explodierten Motiven. Am Samstag gibt der deutsche Künstler Bartek Elsner mit seinen viel beachteten Papp- und Kartoninstallationen eine Kostprobe seines Könnens. Den Abschluss machen am Sonntag das Westschweizer Künstlerduo Boosher und Acid alias Apocalypse Mon Amour.

DER BETRACHTER ALS TEIL DER KUNST

Sämtliche Kunstwerke sind dieses Jahr erstmals begeh- und erlebbar: Besucher können sich auf der Bühne mit den Werken und mobilen Elementen der Künstler inszenieren und professionell fotografieren lassen. Die besten und kreativsten Bilder werden ausgezeichnet. Es winken von den Künstlern designte und signierte Geschenke, wie T-Shirts, Caps und Taschen.

Auch die parallel stattfindende "Car Exhibition" in der Bahnhofshalle mit der Kunst von Erik Johansson ist integraler Bestandteil der Volvo Art Session 2014. Die Ausstellung verspricht, zum speziellen Erlebnis zu werden: Rund um die ausgestellten Fahrzeuge werden zahlreiche, für die Besucher begehbare, 3D-Illusionen inszeniert. Volvo Schweiz präsentiert im Rahmen der Car Exhibition den XC60, den V60 Polestar, den XC90 Classic Edition, den V40 und den V40 Cross Country sowie den V60 Plug-in Hybrid mit Solar Carport, dem weltweit einzigartigen, faltbaren Kohlenstofffaser-Solar-Panel.

PROGRAMM

Vier internationale Urban-Art-Künstler verwandeln den Zürcher Hauptbahnhof während vier Tagen in eine interaktive und begehbare Kunst-Installation.

Vernissage mit Erik Johansson: Donnerstag, 15. Mai, 18.30 - 21.00 Uhr

Erik Johansson ist Fotograf und Retuschen-Künstler. Der Schwede kombiniert und überlagert Fotografien mittels Photoshop so, dass daraus Werke entstehen, die Illusionen vermitteln. Die surrealen Szenarien wirken befremdend und realistisch zugleich und lassen staunen. Der Künstler hält nach eigener Aussage nicht Momente, sondern Ideen fest. Neben persönlichen Projekten hat Erik Johansson zahlreiche kommerzielle Arbeiten für namhafte internationale Kunden umgesetzt. Seit 2011 realisiert er auch fotografische Street Art Illusionen, in denen Realität und Illusion verwischen. Der Schwede war unter anderem Speaker an der TED Konferenz in London sowie an der Adobe MAX Konferenz in Los Angeles.

Nychos: Freitag, 16. Mai, 7.00 bis 16.30 Uhr

Das Markenzeichen des Künstlers ist die Interpretation von sezierten und explodierten Motiven, welche - gehalten in starken Farben - Aufschluss über Anatomie von Mensch und Tier geben. Ebenso verleiht der Österreicher Comic Charakteren und Gegenständen des täglichen Bedarfs ein Innenleben. Bekanntheit erlangte der Illustrator sowohl durch seine technisch herausragenden und grossformatigen Arbeiten im urbanen Kontext als auch durch eine Reihe von Einzelausstellungen in Galerien. Nychos ist einer der gefragtesten Vertreter der "Street Art"-Szene und war unter anderem Gast an der Art Basel Miami Beach. Darüber hinaus hat er seine Werke an Solo- Shows in Detroit, New York oder Turin gezeigt.

Bartek Elsner: Samstag, 17. Mai, 7.00 bis 16.30 Uhr

Bartek Elsner ist freischaffender Art Director und Künstler und inszeniert Alltagsgegenstände als Papp- und Kartoninstallationen. Ob Einrichtungsgegenstände, Werkzeuge, Tiere oder Bäume - im Rahmen des viel beachteten Projekts "The Paper Stuff" sind aufwendige Urban Art Installationen entstanden, die ihren Platz im öffentlichen Raum oder in Wohnräumen finden. Der gebürtige Pole war 2012 für den Deutschen Designpreis nominiert und hat unter anderem in London, San Francisco und Berlin ausgestellt.

Apocalypse Mon Amour: Sonntag, 18. Mai, 6.00 bis 17.30 Uhr

Das Westschweizer Künstlerpaar Boosher und Acid realisiert seit 2010 unter dem Namen «Apocalypse Mon Amour» diverse Projekte. Entstanden sind verschiedene Werke wie Wandmalereien, Zeichnungen und Plüschskulpturen. Entsprechend ihren Namen wechseln sich in den Arbeiten des Duos Weichheit und Säure ab. «Apocalypse Mon Amour» schaffen mit ihrer Kunst Fantasiewelten zwischen Traum und Albtraum. Dem Betrachter bekannte Bilder werden mit organischen Formen zu dekorativen Elementen vermischt und eröffnen «apokalyptische» Aussichten.

Weitere Informationen zur Volvo Art Session unter: http://www.volvoartsession.com

Volvo Art Session live miterleben auf Facebook: https://www.facebook.com/volvoswitzerland

Trailer zur Volvo Art Session 2014: http://www.youtube.com/watch?v=dVD9Ab0P7ss

Timelapse von der Volvo Art Session 2013: http://www.youtube.com/watch?v=sMoCrF-zopA

Künstler-Biografien und laufend aktualisiertes Bildmaterial: 
dropbox.com/login 
Account: volvoartsession@oppenheim-partner.ch 
Passwort: volvoartsession2014 

Kontakt:

Oppenheim & Partner, Daniel Leuenberger, dl@oppenheim-partner.ch, 044
515 65 00
Volvo Car Switzerland AG, Simon Krappl, simon.krappl@volvocars.com,
044 874 21 21


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Volvo Car Switzerland AG

Das könnte Sie auch interessieren: