Volvo Cars entwickelt mit Ericsson weltweite Internet-Plattform für alle neuen Volvo Modelle

Zürich (ots) - Volvo Cars wird gemeinsam mit dem Telekommunikationsunternehmen Ericsson an der technischen Entwicklung von innovativen Internet-Diensten für Automobile arbeiten. Um passende Angebote zu definieren und auszuwählen, nutzen beide Partner ihre Kernkompetenzen: Volvo verfügt über umfangreiche Erfahrungen auf den Gebieten Fahrerverhalten und Verkehrssicherheit, Ericsson unterstützt den schwedischen Premium-Hersteller mit seinem Fachwissen bei der Systemintegration.

Der vernetzte Fahrzeugdienst im Überblick:

- Eine auf der "Multiservice Delivery"-Plattform von Ericsson basierende Cloud bietet Infotainment, Apps und Kommunikations-Dienste in neuen Volvo Fahrzeugen.

- Fahrer und Passiergiere profitieren von den cloud-basierten Diensten und Anwendungen.

- Service, Beratung und Systemintegration wird von Ericsson übernommen.

In einer von Kommunikation geprägten Gesellschaft kommt der Vernetzung von Fahrzeugen eine wachsende Bedeutung zu. Der neue, von Volvo und Ericsson entwickelte Dienst wird auf allen Märkten weltweit angeboten und von Ericsson betrieben. Fahrer von Volvo Fahrzeugen können künftig Applikationen herunterladen, online Servicetermine reservieren oder über die vernetzte Fahrzeug-Cloud mit Partnern in Verbindung treten.

"Wir sind davon überzeugt, dass in Fahrzeugen schon bald der gleiche Umfang digitaler Dienste zu finden sein wird, wie es die Kunden zuhause oder am Arbeitsplatz bereits gewohnt sind", sagt Lex Kerssemakers, Senior Vice President Product Strategy & Vehicle Line Management bei Volvo Cars.

Und fährt fort: "Wir wollen auf diesem Gebiet eine führende Rolle übernehmen. Dank der umfangreichen Erfahrung und des Verständnisses für globale Techniken ist Ericsson der ideale Partner für Volvo. Beide Unternehmen teilen ausserdem das Ziel, führende Lösungen zu entwickeln, die mit unserer gemeinsamen Vision für eine vernetzte Gesellschaft in Einklang stehen."

Die Partnerschaft konzentriert sich auf die schnelle Entwicklung des Systems, das in Volvo Modellen, die auf der neuen, eigenständigen und skalierbaren Plattform-Architektur (SPA) des schwedischen Premium-Herstellers basieren, eingesetzt wird. Nichts desto trotz werden die vernetzte Fahrzeug-Services aber bereits im Voraus in allen neuen Volvo Modellen eingeführt und unterstreichen damit die führende Position von Volvo auf diesem Gebiet.

Kontakt:

Sascha Heiniger, PR Director
Tel.: +41/44/874'21'21
E-Mail: sascha.heiniger@volvocars.com