Volvo Car Switzerland AG

Volvo XC90 - Erstes SUV mit 5 Sternen beim Euro NCAP-Crashtest

Volvo XC90 - Erstes SUV mit 5 Sternen beim Euro NCAP-Crashtest
Volvo XC90 erhält 5 Sterne beim Euro NCAP-Crashtest. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: obs/Volvo
Hinweis: Ein Bild wird durch Photopress über Keystone verbreitet Glattbrugg (ots) - Der Volvo XC90 hat in der neuesten Untersuchung des Verbraucherverbands für Fahrzeugsicherheit Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) die Höchstwertung von 5 Sternen erreicht. Beim jüngsten Euro NCAP-Crashtest erzielte der Volvo XC90 das beste Ergebnis aller bisher getesteten SUV und unterstrich damit seine herausragende Position auf dem Gebiet der Fahrzeug- und Insassensicherheit. Seit der Volvo XC90 im Jahr 2002 auf den Markt kam, hat er in kürzester Zeit eine Vielzahl von internationalen Preisen gewonnen. Viele dieser Auszeichnungen wurden für die Sicherheitsausstattung des Fahrzeugs verliehen. Im neuesten Crashtest des Euro NCAP konnte der Volvo XC90 jetzt seine Fähigkeiten als sicherstes SUV weltweit in einer unabhängigen Sicherheitsuntersuchung unter Beweis stellen. Einen ähnlichen Test hatte der Volvo XC90 bereits Anfang des Jahres beim amerikanischen IIHS (Versicherungsinstitut für Strassensicherheit) absolviert und auch hier Bestnoten sowie den Titel "Best Pick" erhalten. Frontal- und Seitenaufprall Der Euro NCAP-Crashtest besteht aus vier Teilen, bei denen das Fahrzeugverhalten bewertet wird. Der Frontalzusammenstoss findet mit einer Geschwindigkeit von 64 km/h statt, wobei das Fahrzeug seitlich versetzt gegen eine deformierbare Barriere prallt. Beim Seitencrash erfolgt der Zusammenstoss mit 50 km/h. Dabei trifft eine auf einem Wagen montierte deformierbare Barriere die Fahrerseite des Autos, um einen seitlichen Aufprall zu simulieren. Beim Pfahltest wird das Testfahrzeug mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h seitlich gegen eine Stahlsäule gecrasht, der Aufprall erfolgt auf der Höhe des Fahrers. Bei diesen Tests werden verschiedene Faktoren, einschliesslich der Kindersicherungen, beurteilt. Der Schutz für Kinder im Volvo XC90 "erfüllte auf sehr beeindruckende Weise alle Anforderungen des Euro NCAP", urteilt die Sicherheitsorganisation. Der vierte Teil der Tests behandelt den Zusammenstoss mit einem Fussgänger. Dabei werden eine Reihe von Tests durchgeführt, um Unfälle mit Fussgängern (Erwachsene und Kinder) zu simulieren. Die Geschwindigkeit in dieser Testserie beträgt 40 km/h. Das Gesamturteil über den Volvo XC90 lautet: "Der Volvo XC90 ist mit einer enorm stabilen Karosserieschale ausgestattet, die einen sicheren, gut ausgewogenen Schutz des Fahrgastraumes bei einem Frontalzusammenstoss und bei einem Seitenaufprall bietet. Verformungs- und Eindringungsgrad waren minimal; das Risiko einer Brustkorbverletzung durch den Sicherheitsgurt war ebenfalls gering. Die Kindersicherung funktionierte sehr gut und erfüllte alle Anforderungen. Alle erhältlichen ISOFIX-Sitze in den unterschiedlichen Grössen können montiert werden. Der Schutz für Fussgänger war durchschnittlich für ein Fahrzeug dieser Grösse." Die Euro NCAP-Tests ergaben minimale Verformungen im Fussraum und an der Türöffnung sowie geringe Verschiebungen der Pedale bei einem Frontalzusammenstoss. Ausserdem besteht ein geringes Risiko für Knieverletzungen bei Fahrer und Beifahrer. Bei einem Seitenaufprall zeigten die Dummy-Werte eine der niedrigsten Anzeigen, die jemals bei Euro NCAP aufgezeichnet wurden. Die SIPS Seitenairbags und der SIPS Kopf-Schulterairbag haben beim Schutz des Fahrers ganze Arbeit geleistet, sowohl beim Seitenaufpralltest als auch beim Pfahltest. Lösungen für die speziellen SUV-Problemzonen Bei der Planung und dem Entwurf des Volvo XC90 wurde den "typischen" und kritischen SUV-Bereichen (Kompatibilität mit anderen Verkehrsteilnehmern und Unfälle mit Überschlag) grosse Aufmerksamkeit gewidmet. Die Fahrdynamikregelung DSTC und das ROPS Überschlag-Schutzsystem zur Verhinderung eines Überschlags sind wichtige Komponenten der aktiven und passiven Sicherheitssysteme des Volvo XC90. Der Volvo XC90 wurde von vielen Seiten für seine innovativen Sicherheitslösungen wie ROPS (Roll Over Protection System) und SIPS Kopf-Schulterairbag gelobt. Denn sie schützen alle Fahrzeuginsassen, auch die in der dritten Sitzreihe. Zusammen mit dem WHIPS Schleudertrauma-Schutzsystem und den sieben Gurtstraffern bietet der Volvo XC90 ein unerreicht hohes Niveau an Insassensicherheit. Viele dieser Systeme werden von den gegenwärtigen Testmethoden des Euro NCAP noch nicht einmal berücksichtigt. Der Insassenschutz im SUV des schwedischen Herstellers ist also in der Praxis noch deutlich höher. Das Ergebnis des Euro NCAP-Crashtests zeigt exemplarisch, was Teile des Sicherheitssystems im Volvo XC90 in bestimmten Unfallsituationen leisten. ots Originaltext: Volvo Automobile (Schweiz) AG Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Volvo Automobile (Schweiz) AG Eduard Daetwyler Director PR Tel. +41/1/874'21'20 Fax +41/1/874'21'25 mailto: edaetwy1@volvocars.com.
Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: