Buddhistisches Zentrum Zürich

Öffentlicher Vortrag mit Lama Ole Nydahl - Meditation und Sichtweise im Diamantwegbuddhismus

Meditation und Sichtweise im Diamantwegbuddhismus - Öffentlicher Vortrag mit Lama Ole Nydahl. Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck unter Quellenangabe: "obs/Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü Stiftung" Religion; Vortrag; Meditation; Organisation

    - Hinweis: Bildmaterial steht zum kostenlosen Download bereit  
        unter: http://www.presseportal.ch/de/pm/100002332/ -
                      
    Zürich (ots) - Am Dienstag, 30. Oktober 2007 hält Lama Ole Nydahl
um 20 Uhr im Volkshaus in Zürich einen Vortrag zum Thema "Meditation
und Sichtweise im Diamantwegbuddhismus". Im Anschluss daran können
Fragen gestellt werden, es folgen eine angeleitete Mediation sowie
die Möglichkeit zur buddhistischen Zufluchtnahme.

    Ort: Volkshaus Zürich, Stauffacherstr.60 (Lageplan unter www.volkshaus.ch). Eintritt Fr. 20.-.

    Lama Ole Nydahl Der Däne Ole Nydahl und seine Frau Hannah begegneten 1969 auf ihrer Hochzeitsreise im Himalaya dem 16. Karmapa, dem damaligen spirituellen Oberhaupt der tibetisch- buddhistischen Karma Kagyü Linie. Sie wurden seine ersten westlichen Schüler. Nach Jahren des Studiums der buddhistischen Lehren und Meditationspraxis beauftragte der 16. Karmapa sie, den Diamantweg-Buddhismus der westlichen Welt zugänglich zu machen. In seinem Namen gründete Lama Ole Nydahl seit 1972 mehr als 300 Diamantweg-Zentren rund um die Welt.

    Die Karma Kagyü Linie ist eine der vier Hauptschulen des tibetischen Buddhismus. Sie legt besonderen Wert auf die Praxis der Meditation. Wichtig ist hier die lebendige Übertragung der Lehre vom Lehrer auf den Schüler. Seit dem 12. Jahrhundert ist der Karmapa das Oberhaupt der buddhistisch-tibetischen Karma-Kagyü Tradition. Er gilt als erste anerkannte Reinkarnation Tibets und wird in ganz Tibet wegen seiner spirituellen Kraft verehrt. Neben den Dalai - und Pantchen Lamas stellt er den wichtigsten Würdenträger Tibets dar. Der 16. Karmapa, Rangjung Rigpe Dorje (1924-1981) hatte die buddhistischen Diamantweg-Belehrungen erstmals in den Westen gebracht.

    Weitere Informationen www.buddhismus.org

ots Originaltext: Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü Stiftung
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Nachfragen und Interviews
Buddhistisches Zentrum der Karma Kagyü Stiftung
Hammerstr. 9
8008 Zürich
Mobile: +41/76/407'87'21

Links:
www.lama-ole-nydahl.org
www.karmapa.org
www.diamondway-buddhism.org



Weitere Meldungen: Buddhistisches Zentrum Zürich

Das könnte Sie auch interessieren: