Egmont Ehapa Verlag GmbH

Vom Anfang und Ende der Gebrüder Dalton
DIE GESETZLOSEN
Lucky Luke Band 81

    Berlin (ots) - Zum 115. Todestag der Gebrüder Dalton sei ausnahmsweise das Ende dieses Lucky Luke-Abenteuers gleich von vorneherein verraten. Das Schlussbild zeigt nicht wie erwartet den siegreichen lonesome cowboy in den Sonnenuntergang reitend, sondern die Gräber der Gebrüder Dalton mit der lakonischen Inschrift "Hier liegen die Brüder Dalton begraben. Sie starben in ihren Stiefeln am 5. Oktober 1892". Doch wer genauer auf die kleinen Grabtäfelchen schaut, den werden die dort verewigten Vornamen stutzig machen: Bob, Grat, Bill und Emmett. Hießen die Daltons denn nicht Joe, William, Jack und Averell?

    Vor 55 Jahren erfand Morris, der Schöpfer von Lucky Luke, die gefürchteten Gebrüder Dalton. Sie hatten, wie so oft in seinen Geschichten, einen realen historischen Hintergrund. Die Bande gab es tatsächlich und außer Emmett Dalton, der nach seinem Tod 1937 sogar seine Memoiren hinterließ, ließen seine Gangmitglieder ihr Leben im Kugelhagel. Im Lucky Luke-Abenteuer "Die Gesetzlosen" beschreibt Morris die Daltons wie sie wirklich waren. Skrupellos und bösartig. Ganz harte Brocken, sogar für den großen Westernhelden Lucky Luke. Den Fans jedoch gefiel das damals schon im Orgelpfeifenformat auftretende Quartett und sie bombardierten Morris mit Bitten um Fortsetzungen. Doch wie sollte das gehen, sie waren jetzt ja dort, "wo sie viele Jahre ihre Opfer hingeschickt hatten". Diesen gordischen Knoten löste später René Goscinny (vor genau 50 Jahren) mit der Erfindung der Vettern Joe, William, Jack und Averell. Den Daltons, die wir seit ihrem ersten Auftritt im Band 21 "Vetternwirtschaft" kennen und "lieben" lernten.

    Mit dem Abenteuer "Die Gesetzlosen" konnten wir wieder einen Schatz aus der Frühzeit des Großmeisters Morris heben, der bislang nur einem kleinen Kreis von Sammlern vorbehalten war. Der Band 81 enthält auch die 10-seitige Geschichte "Die Rückkehr der Daltons" von 1952.

    Lucky Luke Bd. 81: Die Gesetzlosen     ISBN: 978-3-7704-3190-8, 48 Seiten     Hardcover 10 EUR (D), 10,30 EUR (A), EVT 17. 9. 2007 im Buchhandel     Softcover 5 EUR (D), 5 EUR (A), 8.90 SFR (CH), EVT 4. 9. 2007 im     Zeitschriftenhandel

    Illustrationen und Hintergrundinformationen zu Lucky Luke auf www.lucky-luke.de .


ots Originaltext: Egmont Ehapa Verlag GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Marion Egenberger
Egmont Ehapa Verlag GmbH
10179 Berlin
++49(0)3024008535
kontakt@ehapa.de



Weitere Meldungen: Egmont Ehapa Verlag GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: