Iomega International SA

Iomega: Neues 10GB und 20GB Speichersystem Peerless verfügbar

    Genf (ots) - Iomega, einer der führenden Hersteller von Datenmanagement-Lösungen, liefert ab sofort das neue Peerless(TM) 10GB und 20GB Speichersystem aus. Damit erscheint eine neue Generation von flexiblen Hochgeschwindigkeits-Speicherlösungen auf dem Markt, die es mobilen Anwendern erlaubt, ihre Speicherbedürfnisse mit einem einzigen Gerät zu erfüllen. Peerless ist ab Ende Juni in Deutschland, Österreich und der Schweiz über IomegaDirect unter www.iomega.com/europe und Europäische Distributoren und Fachhändler verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis für das Laufwerk mit Schnittstellenmodul liegt bei DM 759,- inkl. MwSt. Einzelne Peerless Disks sind für DM 449,- inkl. MwSt. für die 10GB Disk bzw. DM 569,- inkl. MwSt. für die 20GB Disk verfügbar. Ein Peerless Komplett-Paket bestehend aus Basis-Laufwerk, Schnittstellenmodul und 20GB Disk wird für DM 1149,- inkl. MwSt. in den Handel kommen. Das System ist mit USB und FireWire(R) Schnittstellenmodulen erhältlich.

    "Im Gegensatz zur Branchen-Einschätzung scheinen sich die Menschen mit Abwechslung innerhalb ihrer digitalen Ausrüstung wohl zu fühlen - solange sie einen einzelnen, sicheren Ort zum Abspeichern ihrer Daten haben", so Jeroen Kila, European Product and Channel Management Director, Iomega International SA. "Tatsächlich zeigt eine aktuelle Untersuchung, dass fast 75 Prozent der Briten, 59 Prozent der Franzosen und über ein Drittel der Deutschen gerne ihre gesamten persönlichen Daten auf einem einzigen tragbaren Gerät speichern würden.

    Das Peerless Laufwerkssystem beinhaltet Technologie, die auf Travelstar(TM) 20GN 2.5" Notebook Festplatten mit 10GB und 20GB Kapazitäten von IBM basiert. Als Wechselfestplatte mit höchster Stoss-Sicherheit bietet Travelstar dem Iomega Peerless Laufwerkssystem eine verlässliche technologische Ausgangsbasis in einer stabilen und sicher versiegelten Disk, die etwa die Grösse eines PDAs hat ist. Die Peerless Disk passt in eine Basisstation, die nur wenig grösser als die Disk selbst ist - ein schlankes, vertikales Gehäuse, das kaum Platz auf dem Schreibtisch beansprucht.

    Die Festplattenelektronik ist in der Basisstation und nicht in der Disk selbst untergebracht. Der Anwender muss sich dadurch die Laufwerkselektronik nur einmalig anschaffen. Diese Branchenneuheit ist das Ergebnis der Koorporation zwischen Iomega und IBM und gipfelt in überaus geringen Disk-Preisen pro Megabyte. Die Konstruktion einer vollständig versiegelten Disk eliminiert auch das Risiko von Staubverschmutzung und erlaubt Transferraten von bis zu 15 MB/sek. mit einem Firewire Schnittstellenmodul.

ots Originaltext: Iomega
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Jörg Lenuweit
Text 100 GmbH
Nymphenburger Str. 168
D-80634 München
Tel. +49 89 99 83 70-40/-48
Fax +49 89 98 28 881
E-Mail: Joergl@text100.de



Weitere Meldungen: Iomega International SA

Das könnte Sie auch interessieren: