Beta Systems Software AG

euro adhoc: Beta Systems Software AG
Geschäftsberichte
Beta Systems schafft den Turnaround: Geschäftsjahr 2002 profitabel abgeschlossen (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Berlin, 20. März 2003 - Die Beta Systems Software AG, Berlin (Prime Standard: BSS), bestätigt bei der heutigen Vorlage des geprüften Geschäftsberichts 2002 die im Januar veröffentlichten vorläufigen Zahlen für Umsatz und Ergebnis. Beta Systems erreichte in 2002 eine signifikante Verbesserung des Vorsteuerergebnisses auf 2,3 Millionen Euro im Vergleich zu einem Vorsteuerverlust von 7,2 Millionen Euro im Vorjahr. Das im Mai 2001 gestartete und auf die Rückkehr zur Profitabilität und die Positionierung von Beta Systems für nachhaltiges Wachstum ausgerichtete "Acht Punkte"-Programm wurde somit insgesamt erfolgreich und bereits vor Ablauf der ursprünglich vorgesehenen 2-Jahres-Frist umgesetzt.

Finanzielle Eckdaten Geschäftsjahr 2002 - Steigerung der Gesamtumsätze auf 45,1 Millionen Euro (2001: 45,0   Millionen Euro) - Vorsteuergewinn in Höhe von 2,3 Millionen Euro   (2001: -7,2 Millionen Euro) - Operativer Gewinn in Höhe von 0,1 Millionen Euro   (2001: -7,3 Millionen Euro) - Jahresüberschuss in Höhe von 0,3 Millionen Euro bzw. 0,08 Euro   pro Aktie (2001: -10,5 Millionen Euro bzw. -2,66 Euro pro Aktie) - Positiver Cashflow in Höhe von 2,2 Millionen Euro (2001: 4,3   Millionen Euro) und Cashflow aus operativem Geschäft in Höhe von   6,3 Millionen Euro (2001: 8,7 Millionen Euro) - Ausgebaute Liquiditätsposition bei 18,2 Millionen Euro (2001: 13,7   Millionen Euro): 15,7 Millionen Euro liquide Mittel und   kurzfristige Finanzanlagen in Höhe von 2,5 Millionen Euro - Eigenkapital in Höhe von 27,9 Millionen Euro und 51,0%   Eigenkapitalquote (2001: 28,5 Millionen Euro und 56,1%   Eigenkapitalquote)

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zur dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2002 - Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2001 stieg der Umsatz im Bereich   Document Management um 6,8% und ging im Geschäftsfeld Data Center   Management leicht um 1,5% zurück. Im Bereich Storage Management   sank der Umsatz um 10,6%.

- Die Geschäftseinheiten Data Center Management und Document   Management haben sich trotz des schwierigen wirtschaftlichen   Umfelds positiv entwickelt und waren in der Lage, die bereits in   2001 erreichte Profitabilität zu stabilisieren bzw. sogar   auszubauen. Das operative Ergebnis im Geschäftsjahr 2002 betrug in   der Geschäftseinheit Document Management 1,5 Millionen Euro und   4,2 Millionen Euro in der Geschäftseinheit Data Center Management.   In der Geschäftseinheit Storage Management wurde ein negatives   operatives Ergebnis in Höhe von 5,2 Millionen Euro verzeichnet.

- Die Geschäftseinheit Storage Management hat nicht den geplanten   Ergebnisbeitrag erzielt. Ein entsprechender Maßnahmenplan zur   Sanierung wurden bereits im Jahresverlauf 2002 durchgeführt und   abgeschlossen. Die Geschäftstätigkeit der Tantia-   Vertriebsgesellschaft am Standort Boulder (USA) wurde vollständig   eingestellt und alle vertrieblichen Aktivitäten wurden durch die   bestehende Vertriebsgesellschaft Beta Systems Software of America   Inc. in Atlanta (USA) übernommen. In diesem Zusammenhang sind   Restrukturierungsaufwendungen in Höhe von 0,6 Millionen Euro   angefallen.

- In 2002 brachte Beta Systems eine Reihe von neuen Produkten und   Produkterweiterungen auf den Markt, darunter das neu entwickelte   VIDiDOC® Modul Beta 93 UX, eine Komponente für die   unternehmensweite Verarbeitung und Verteilung von Druckoutput   unter Unix und Linux. An dem gemeinsamen Entwicklungsprojekt waren   als erste Kunden die IT-Dienstleister RAG INFORMATIK GmbH, die   BASF IT-Services GmbH, die Festo AG & Co. sowie die Andreas Stihl   AG & Co. beteiligt.

Kommentar und Ausblick des Vorstands auf das Geschäftsjahr 2003 Karl-Joachim Veigel, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG, kommentierte die Jahresergebnisse wie folgt: "Wir freuen uns mit der heutigen Vorlage der Geschäftsergebnisse 2002 bekannt geben zu können, dass Beta Systems den Turnaround geschafft hat, und wir unser 20-jähriges Firmenjubiläum als wirtschaftlich gesundes Unternehmen feiern können. Wir weisen erstmals seit 1997 wieder einen deutlichen Vorsteuergewinn aus und sind zuversichtlich, dass die nun abgeschlossenen Maßnahmen des 'Acht Punkte'-Programms auch in 2003 eine gesunde Basis für steigende Ergebnisbeiträge und Fundament einer neuen, soliden und offenen Beta Systems sind. Insbesondere durch die konsequente Restrukturierung des Storage-Geschäfts wird in Zukunft auch aus diesem Bereich ein positiver Ergebnisbeitrag erwartet."

Er fügte hinzu: "Unter dem neuen Programmtitel 'Go Ahead Beta' sind nunmehr Aktivitäten gestartet worden, um Beta Systems aufbauend auf unseren Erfahrungen und eng an den erarbeiteten Kernkompetenzen zu einem bedeutenden Infrastruktur-Softwareanbieter in Europa werden zu lassen. Dies wollen wir aus eigener Kraft sowie mit überlegten und extrem wertorientierten Investitionen zur Stärkung von Technologie, Produktpalette und Kundenbasis realisieren. Dieses Vorhaben ist ehrgeizig und realistisch, denn wir werden es genauso konsequent verfolgen wie das Ziel der nachhaltigen Profitabilität. Erste Meilensteine wurden mit der Markteinführung der neuen Server-Lösungen für Unix-Rechenzentren, der Einbeziehung der neuesten Web-Technologien zur Internet-Integration unserer Produkte und der Unterstützung von z/Linux für die zukunftsweisende Verbindung von IBM-Mainframe-Hochleistungsrechnern und offenen Betriebssystemen bereits im Jahr 2002 erreicht. Mit der Übernahme des operativen Geschäfts der SYSTOR Security Solutions haben wir einen weiteren bedeutenden Schritt bereits zu Beginn des neuen Geschäftsjahres getan."

Herr Veigel führte abschließend aus: "Wir rechnen auch im Zuge der getätigten Akquisition mit einem deutlichen Umsatzwachstum auf über 50 Millionen Euro für das Geschäftsjahr 2003 sowie mit einer weiteren und nachhaltigen Verbesserung des Vorsteuerergebnisses. Aufgrund der Unsicherheiten im politischen und gesamtwirtschaftlichen Umfeld ist ein Ausblick auf die weitere Umsatzentwicklung nur sehr eingeschränkt möglich. Unser Management wird auch weiterhin die Ausgaben des Unternehmens eng anhand des Auftragseingangs im Jahresverlauf steuern, um die weitere Verbesserung unserer Ergebnisse sicher zu stellen."

Bilanzpressekonferenz Die ausführlichen und geprüften Ergebnisse des Geschäftsjahres 2002 werden unter www.betasystems.com veröffentlicht und im Rahmen der ab 11.00 Uhr in den Räumen der Beta Systems Software AG, Alt-Moabit 90d, 10559 Berlin, stattfindenden Bilanzpressekonferenz von der Geschäftsleitung erläutert.

Telefonkonferenz Alternativ findet um 15.00 Uhr unter der Telefonnummer 069 / 58 999 0509 (Zugangscode: "betasystems") eine Telefonkonferenz für Investoren und Analysten statt. Nach Beendigung steht für 24 Stunden eine Bandaufnahme der Telefonkonferenz unter der Telefonnummer 069 / 58 999 0532 (Zugangscode: 514162) zur Verfügung.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 20.03.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Arne Baßler Beta Systems Software AG Tel.: +49 (0)30 726 118 0 Fax: +49 (0)30 726 118 800 E-Mail: ir@betasystems.com

Branche: Software
ISIN:      DE0005224406
WKN:        522440
Index:    Nemax All Share, Nemax Software
Börsen:  Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Frankfurter Wertpapierbörse / Neuer Markt



Weitere Meldungen: Beta Systems Software AG

Das könnte Sie auch interessieren: