Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

SRK präsentiert sein Tun und Können an der muba

      Bern (ots) - Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) präsentiert
sich vom 17. bis 26. Februar mit einem grossen Stand an der
Mustermesse (muba) in Basel. Es zeigt einen Querschnitt seiner
Tätigkeiten in den Bereichen Leben retten, Gesundheit fördern und
Menschenwürde wahren.

    Ein besonderes Schwergewicht liegt auf der Darstellung des Engagements der rund 50'000 freiwilligen Helferinnen und Helfer im SRK. Als konkrete Dienstleistung wird der Rotkreuz-Notruf vorgestellt, und eine Lounge lädt zum Diskutieren und Ausruhen ein. Video, interaktive Computer-Stationen sowie eine Auswahl von Hilfsgütern für internationale Nothilfe-Einsätze bieten auf 160 m2 Abwechslung. In einer als Labyrinth angeordneten Ausstellung können die Besucherinnen und Besucher in vier Stationen das SRK und die vielfältigen Tätigkeiten seiner Korporativmitglieder und Institutionen kennenlernen. Spezielle Attraktionen fürs Publikum bieten die je zweitägigen Spezialprogramme der SRK-Organisationen Schweizerische Lebensrettungsgesellschaft (17./18.2.), Schweizerischer Samariterbund (19./20.2.), Blutspendedienst (21./22.2.), Rega (23./24.2.) und Redog – Schweizerischer Verein für Katastrophenhunde (25./26.2.). Auf einer in den Stand integrierten Bühne stellen sie dem Publikum sich, ihr Tun und Können vor, verteilen Infomaterial, veranstalten Wettbewerbe oder geben Geschenke ab. Für Messebesucher, bei denen Herz Trumpf ist, findet vom 19. bis zum 26. Februar, jeweils zwischen 11 und 16 Uhr, ein Plausch-Jassturnier statt.

    An der offiziellen Messe-Eröffnung in Anwesenheit von Bundesrat Joseph Deiss werden nebem dem Präsidenten des SRK, Prof. René Rhinow, mehrere Mitglieder des Rotkreuzrates und die Präsidenten mehrerer SRK-Organisationen am Stand des SRK in der Halle 2, Stand Z50, präsent sein.

    Der Messeauftritt ist eine Aktion des SRK anlässlich des 140. Jahrestags seiner Gründung, mit dem der Kontakt zur Bevölkerung gepflegt und intensiviert werden soll.

Weitere Informationen: Beat Wagner, Leiter Kommunikation SRK, Tel. 031 387 74 08 / 076 372 41 84



Weitere Meldungen: Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: