Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

Hilfe an Wirbelsturmopfer in der Karibik

Bern (ots) - Für die Überlebenshilfe an die Obdachlosen auf der vom Hurrikan „Ivan“ verwüsteten Insel Grenada setzt das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) 150'000 Franken ein. Damit können dringend benötigte Hilfsgüter wie Haushalt- und Hygieneartikel, Plastikplanen und Decken verteilt werden. Das SRK plant zusätzlich den Einsatz einer medizinischen Fachperson. Die Internationale Föderation der Rotkreuzgesellschaften hat bereits am Montag Hilfsgüter eingeflogen. Rotkreuzfreiwillige leisten erste Hife und werden in den nächsten Wochen 10'000 obdachlose Menschen betreuen. Insgesamt wurde die Hälfte der 100'000 Einwohner der kleinen Insel Grenada vorübergehend obdachlos. Das SRK nimmt Spenden dankend entgegen auf dem Postkonto 30-4200-3, Vermerk „Wirbelsturm Ivan“. Weitere Informationen: SRK, Internationale Zusammenarbeit, Karl Schuler, 031 387 73 11 – 079 639 54 20 Dieser Text kann über Internet abgerufen werden: www.redcross.ch

Das könnte Sie auch interessieren: