Interpharma

gfs-Gesundheitsmonitor 2011: «Seltene Krankheiten»

Bern (ots) - Claude Longchamp, gfs.bern, präsentiert den «gfs-Gesundheitsmonitor 2011»

Ende 2010 hat das Bundesgericht zur Medikamentenvergütung im Fall einer Patientin mit einer seltenen Krankheit erstmals Schwellenwerte zur medizinischen Rationierung benannt. Hat dieses Urteil bei den Stimmberechtigten Spuren hinterlassen? Hält der Trend weg vom Staat hin zum Markt an, wenn es um Lösungen in der Gesundheitspolitik geht? Bestätigt sich der letztjährige Befund, wonach der einzelne Bürger der Meinung ist, genügend gegen das Prämienwachstum beigetragen zu haben?

Zu diesen drei Punkten sowie zahlreichen weiteren gesundheitspolitischen Themen sind für den 15. gfs-Gesundheitsmonitor über 1200 Stimmberechtigte aus allen Landesteilen befragt worden.

Claude Longchamp wird an der Medienkonferenz die aktuellen grundsätzlichen Werthaltungen der Schweizerinnen und Schweizer rund um das Gesundheitswesen aufzeigen sowie neueste Entwicklungen erläutern.

Gerne laden wir Sie zur Präsentation dieser neuesten Umfrageergebnisse ein:

Mittwoch, 22. Juni, 2011, 10.00 Uhr

Hotel Kreuz
Zeughausgasse 41
CH 3000 Bern
Tel.:   +41/31/329'95'95
E-Mail: info@kreuzbern.ch 

Kontakt:

Roland Schlumpf
Tel.: +41/61/264'34'00
E-Mail: roland.schlumpf@interpharma.ch



Weitere Meldungen: Interpharma

Das könnte Sie auch interessieren: