Interpharma

Interpharma - Einladung Medienkonferenz: Gehört Komplementärmedizin in die Grundversicherung?

Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2007 mit Claude Longchamp und Bianca Rousselot, gfs.bern

    Basel (ots) - Komplementärmedizin gehört zum Schweizer Gesundheitswesen. Gehört sie aber auch in die Grundversicherung? Diese Frage weckt Emotionen. Aus diesem Grund hat gfs.bern im Gesundheitsmonitor 2007 die Befindlichkeiten der Schweizer Stimmberechtigten zur Initiative "Ja zur Komplementärmedizin" speziell erhoben.

    Der aktuelle Meinungsstand zu dieser Initiative ist aber nur eines der Themen, zu dem im diesjährigen Gesundheitsmonitor, dem elften seit 1997, 1200 Stimmberechtigte aus allen Landesteilen befragt wurden. Wie reagieren beispielsweise die Stimmberechtigten auf die Kosten- und Prämiendiskussion, welche die politische Debatte dominiert? Wie steht es mit dem Spannungsfeld zwischen Staatseingriffen und Wettbewerb im Gesundheitswesen? Haben Forderungen für einen Leistungsabbau eine Chance?

    Claude Longchamp, Leiter gfs.bern, hat die Befindlichkeiten der Stimmberechtigten zu politischen Forderungen erhoben. Er und Bianca Rousselot, Projektleiterin, zeigen die grundsätzlichen Wertehaltungen der Schweizerinnen und Schweizer rund um das Gesundheitswesen sowie neueste Entwicklungen auf.

    Gerne laden wir Sie zur Präsentation dieser aktuellen Umfrageergebnisse ein:

    Freitag, 22. Juni 10.00 Uhr,     im Hotel Bellevue-Palace, Bern

    In der Beilage finden Sie ein Detailprogramm sowie einen     Antworttalon. Wir danken Ihnen für Ihre An- oder Abmeldung bis zum     20. Juni 2007 und freuen uns auf Ihr Kommen.

    Programm

    Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2007     mit Claude Longchamp, gfs.bern

    Gehört Komplementärmedizin in die Grundversicherung?

    Freitag, 22. Juni, 2007, 10.00 Uhr     Hotel Bellevue-Palace, Bern

    ab 09.45 UhrKaffee und Gipfeli

    10.00 UhrBegrüssung durch Thomas B. Cueni,     Generalsekretär Interpharma     Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2007     Claude Longchamp, gfs.bern     Bianca Rousselot, gfs.bern

    Fragen / Diskussion

    Ca. 11.15 UhrEnde der Medienkonferenz

    Im Anschluss an die Präsentation stehen Ihnen die Autoren der        
    Studie gerne für Interviews oder zusätzliche Fragen zur Verfügung.

ots Originaltext: Interpharma
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Thomas Cueni
Tel.: +41/61/264'34'00

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antworttalon ots.Einladungs-Service

Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2007
Freitag, 22. Juni, 2007, 10.00 Uhr
Hotel Bellevue-Palace, Bern

         (      ) Ich nehme gerne an der Medienkonferenz teil

         (      ) Ich kann nicht teilnehmen. Bitte stellen Sie mir die
                    Dokumentation zu.

         (      ) Ich bin am Thema nicht interessiert.


Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................


Bitte faxen Sie diesen Talon bis Mittwoch, 20. Juni 2007 an
+41/61/264'34'01 oder senden Sie ihn per E-Mail an:
patricia.wipfli@interpharma.ch

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Das könnte Sie auch interessieren: