Interpharma

Medienkonferenz: Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2006 - mit Claude Longchamp, Leiter gfs.bern

Krankenversicherung: Mehr Planung oder mehr Markt - es zeichnet sich ein Trend ab Basel (ots) - Die Prioritäten der Schweizer Stimmbevölkerung im Gesundheitswesen sind zwar weitgehend stabil. Trotzdem zeichnet sich gemäss dem neuesten GfS-Gesundheitsmonitor Bewegung ab: Die Frage nach mehr Markt oder mehr staatlicher Planung zeigt einen klaren Trend auf. Auch was die Zufriedenheit mit dem KVG sowie den Reformbedarf betrifft, sind Verschiebungen in der Haltung der Stimmberechtigten festzustellen. Claude Longchamp, Leiter gfs.bern, hat im Gesundheitsmonitor 2006 die aktuellen Befindlichkeiten der Stimmberechtigten zu politischen Forderungen, aber auch ihre grundsätzlichen Wertehaltungen rund um das Gesundheitswesen erhoben und zeigt neueste Entwicklungen auf. Gerne laden wir Sie zur Präsentation der aktuellen Umfrageergebnisse ein: Dienstag, 3. Oktober 2006, 09.15 Uhr, im Restaurant Au Premier, Saal Les Trouvailles, im Hauptbahnhof Zürich Welche Argumente Pro und Kontra die Einheitskasse sind mehrheitsfähig und wie sieht die Prädisposition der Stimmberechtigten aus? Gerade auch vor dem Hintergrund kommender Abstimmungen und Weichenstellungen im Rahmen der laufenden KVG-Revision sind spannende Ergebnisse zu erwarten. Gewinnen oder verlieren Hausarztmodelle und Zusatzversicherungen an Akzeptanz? Und wie hoch im Kurs steht die Solidarität? Die Antworten auf diese und weitere Fragen wird Claude Longchamp vorstellen. In der Beilage finden Sie ein Detailprogramm sowie einen Antworttalon. Wir danken Ihnen für Ihre An- oder Abmeldung bis zum 25. September 2006 und freuen uns auf Ihr Kommen. Programm Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2006 mit Claude Longchamp, gfs.bern Krankenversicherung: Mehr Planung oder mehr Markt - es zeichnet sich ein Trend ab Dienstag, 3. Oktober 2006, 09.15 Uhr, im Restaurant Au Premier, Saal Les Trouvailles, im Hauptbahnhof Zürich ab 09.00 Uhr Kaffee und Gipfeli 09.15 Uhr Begrüssung durch Thomas B. Cueni, Generalsekretär Interpharma Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2006 Claude Longchamp, gfs.bern Fragen / Diskussion Ca. 10.15 Uhr Ende der Medienkonferenz Anschliessend an die Medienkonferenz steht Ihnen Claude Longchamp gerne noch für Interviews oder zusätzliche Fragen zur Verfügung. ots Originaltext: Interpharma Internet. www.presseportal.ch Kontakt: Interpharma Thomas B. Cueni Generalsekretär Sara Käch Leiterin Kommunikation Tel. +41/61/264'34'30 E-Mail: sara.kaech@interpharma.ch :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: Antwortfax ots.Einladungs-Service Präsentation des GfS-Gesundheitsmonitors 2006 mit Claude Longchamp, gfs.bern Dienstag, 3. Oktober 2006, 09.15 Uhr, im Restaurant Au Premier, Saal Les Trouvailles, im Hauptbahnhof Zürich ( ) Wir nehmen gerne teil. ( ) Ich bin am Thema nicht interessiert. ( ) Schicken Sie uns bitte die Pressemappe. Name / Vorname: .................................................. Medium: .................................................. Strasse: .................................................. PLZ / Ort: .................................................. Telefon: .................................................. Fax: .................................................. E-Mail: .................................................. Rückfax an bis Montag, 25. September 2006 an 061 264 34 01 oder senden Sie ihn per E-Mail an: patricia.wipfli@interpharma.ch ::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Weitere Meldungen: Interpharma

Das könnte Sie auch interessieren: