Interpharma

Interpharma: Einladung zum Medienseminar - Patente und Forschungsfreiheit: die Patentgesetzrevision aus unterschiedlicher Optik

Dienstag, 22. August 2006, 10.00 bis 12.15 Uhr im Hotel Bellevue Palace in Bern

    Basel (ots) - Am 7. und 8. September 2006 nimmt die Rechtskommission des Nationalrates die Beratungen zur Revision des Patentgesetzes auf. Bereits in der Vernehmlassung zum Gesetz heftig umstritten, stehen Biotech-Patente im Fokus der Diskussion. Was soll künftig patentiert werden können und wo sind Grenzen gesetzt? Wie beurteilen Wissenschaft, Biotech- und Pharmaindustrie den vom Bundesrat vorgeschlagenen "Kompromiss" beim Stoffschutz? Welche Bedeutung haben Patente für den Forschungsplatz Schweiz? Und schliesslich: Wie weitreichend sind Patentschutz und Forschungsprivileg im Vergleich zum Ausland?

    Folgende Referenten legen am Medienseminar ihre Sicht der Dinge dar:

    - Dr. Eric A. Notegen, Leiter Global Patent Function, Roche

    - Dr. Corina Schütt, Patentverantwortliche Life Sciences,      
        ETH-Transfer Zürich

    - Dr. Kuno Schwander, Patentanwalt DSM Nutritional Products und    

        Vorstandsmitglied der Swiss Biotech Association

    - Dr. Thomas P. Stauffer, COO der Pevion Biotech Ltd.

    Die Referentinnen und Referenten freuen sich auf eine spannende Diskussion mit Ihnen. In der Beilage finden Sie das ausführliche Programm sowie einen Antworttalon. Wir bitten Sie, sich bis am 14. August für das Medienseminar an- oder abzumelden und freuen uns, Sie im Hotel Bellevue in Bern begrüssen zu dürfen.

Programm

ab 9.45 Uhr    Willkommenskaffee und Gipfeli

10.00 Uhr        Begrüssung/Einführung
                      Thomas Cueni, Generalsekretär Interpharma

10.10 Uhr        Voraussetzung und Grenzen für die Patentierung gemäss
                      der vorgeschlagenen Revision
                      Dr. Kuno Schwander, Patentanwalt DSM Nutritional
                      Products, Vorstandsmitglied der Swiss Biotech
                      Association

10.30 Uhr        Die Bedeutung des Patentgesetzes und der vorgeschlagene
                      Kompromiss aus Sicht der forschenden Pharmaunternehmen
                      Dr. Eric A. Notegen, Leiter Global Patent Function,
                      Roche

10.50 Uhr        Forschungsfreiheit und Patentschutz aus Sicht der
                      Wissenschaft
                      Dr. Corina Schütt, Patentverantwortliche Life Sciences,
                      ETH-Transfer Zürich

11.10 Uhr        Die Bedeutung von Patenten und die Revision
                      aus Sicht der Biotechunternehmen
                      Dr. Thomas P. Stauffer, COO der Pevion Biotech Ltd.

11.30 Uhr        Diskussion

ca. 12.15 Uhr Ende der Veranstaltung und Stehlunch

ots Originaltext: Interpharma
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Domenico P. Alexakis
Swiss Biotech Association

Thomas B. Cueni
Interpharma
(siehe unten)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Antwortfax ots.Einladungs-Service


Medienseminar

Patente und Forschungsfreiheit: die Patentgesetzrevision
aus unterschiedlicher Optik

Dienstag, 22. August 2006, 10.00 bis 12.15 Uhr
Hotel Bellevue Palace, Bern


         (      ) Ich werde am Medienseminar vom 22. August 2006
                    teilnehmen.

         (      ) Ich bin verhindert, bitte senden Sie mir die Unterlagen.

         (      ) Ich kann leider nicht teilnehmen.

         (      ) Ich nehme am Stehlunch teil.


Name / Vorname:  ..................................................

Medium:                ..................................................

Strasse:              ..................................................

PLZ / Ort:          ..................................................

Telefon:              ..................................................

Fax:                    ..................................................

E-Mail:                ..................................................


Bitte faxen Sie diesen Talon bis Montag, 14. August 2006, an:
061 264 34 01 oder senden Sie ihn an: Interpharma, Petersgraben 35,
4003 Basel

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Weitere Meldungen: Interpharma

Das könnte Sie auch interessieren: