NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Erste Bilder vom Wrack der "Steuben"

Hamburg (ots) - Am 10. Februar 1945 wurde das deutsche Flüchtlingsschiff "Steuben" in der Ostsee torpediert und versenkt. Etwa 4500 Menschen fanden den Tod. Lange galt das Wrack als verschollen, bis seine Überreste im Frühjahr 2004 vor der polnischen Küste entdeckt wurden. NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND zeigt in seiner Februar-Ausgabe erstmals Bilder vom Wrack der "Steuben" (EVT 24.1.2005). Der NATIONAL GEOGRAPHIC-Redakteur Marcin Jamkowski tauchte auf den Grund der Ostsee und machte sich ein eigenes Bild vom Zustand des Schiffes. Außerdem besuchte er Überlebende der Katastrophe, die über die Torpedierung und den Untergang des Schiffes berichten. Bilder der "Steuben" schicken wir Ihnen gerne per Mail oder ISDN zu. Oder Sie laden sich die Meldung mit Foto von unserer Website unter der Adresse www.nationalgeographic.de/php/presse herunter. ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Leitung Public Relations Anke Sinnigen Kehrwieder 8 20457 Hamburg Tel.: (040) 3703-5526 Fax: (040) 3703-5590 E-mail: sinnigen.anke@ng-d.de

Das könnte Sie auch interessieren: