NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Ameisen liefern Pakete pünktlich

Hamburg (ots) - Weihnachtszeit - Paketezeit. Um für eine pünktliche Zustellung von Paketen zu sorgen, haben sich Neuroinformatiker der Firma Siemens Transportstrategien aus der Natur zum Vorbild genommen. Die Verhaltensweisen von Ameisen und Wespen sollen im so genannten "Insektenprogramm" helfen, Lieferprozesse zu optimieren. Das berichtet das Wissensmagazin NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in seiner Januar-Ausgabe (EVT 20.12.2004). Droht etwa eine verspätete Lieferung, werden im "Insektenprogramm" verschiedene Alternativen geprüft und alle Aufträge neu sortiert. Genauso verhalten sich nämlich Ameisen, die in der Natur rein zufällig losschwärmen und dann schnell anhand von Duftmarken die effektivste Route finden. Entsprechend ordnet das Programm Einzelteile optimal den Aufträgen zu. Die Reihenfolge, mit der die Teile dann das Lager verlassen müssen, haben die Techniker den Wespen abgeschaut. Im Wespenstock ändern sich je nach zu erledigender Aufgabe - etwa Nahrungssuche oder Verteidigung - die Hierarchien. Entsprechend flexibel ist das Insektenprogramm. Je nach Verfügbarkeit wird die Auftragsliste aktualisiert und neu sortiert. Der Auftrag, der in der Hierarchie dann ganz oben steht, geht als Erster auf die Reise. Ein Test zeigte, dass es mit dieser Strategie doppelt so oft gelingt, Pakete pünktlich zuzustellen. ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch Pressekontakt: Für Rückfragen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Public Relations Anke Sinnigen Kehrwieder 8 20457 Hamburg Tel.: (040) 3703-5526 Fax: (040) 3703-5590 E-mail: sinnigen.anke@ng-d.de

Das könnte Sie auch interessieren: