NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Aus für Crashtest-Dummys?

    Hamburg (ots) - Auf den Einsatz von Crashtest-Dummys zur Simulation von Autounfällen wird immer häufiger verzichtet. Statt dessen setzen Autohersteller verstärkt auf die Simulation am Computer. Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmechanik haben neue mathematische Modelle entwickelt, mit denen die Reaktionen von Leichtbaustoffen auf Belastungen berechnet werden können. Für die Simulation werden alle Bauteile in millimeterkleine Vierecke zerlegt. Je nach simuliertem Unfall können die Auswirkungen auf jedes Materialteilchen sowie auf die gesamte Konstruktion dargestellt werden. Kontrollen haben gezeigt, dass am Computer demolierte Autotüren genauso aussehen wie Teile, die real gegen die Wand gefahren wurden. Dies berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC in der September-Ausgabe (EVT. 25.08.2003)

ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Internet:
www.newsaktuell.ch

Kontakt:
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Anke Sinnigen
Kehrwieder 8
D-20457 Hamburg
Tel.      +49/40/3703-5526
Fax        +49/40/3703-5590
E-Mail: sinnigen.anke@ng-d.de



Weitere Meldungen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: