Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Clever ist cool

    Hamburg (ots) - Nicht schicke Klamotten und viel Taschengeld schätzen Schulkinder an ihren Altersgenossen, sondern Freundlichkeit und Leistung. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der Universität Potsdam und des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlin, wie NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der aktuellen Juni-Ausgabe (EVT 26.05.2003) des Magazins berichtet.

    Die Wissenschaftler hatten für ihre Studie Acht- bis Zehnjährige befragt, wie sie sich selber und andere einschätzen, welches Verhalten in der Gruppe besonders erfolgreich sei und welches sie selber für gut hielten.

    Die ersten Analysen der Studie zeigen, dass gutes Aussehen, viel Taschengeld oder ein feines Elternhaus den Kindern wenig bedeuten. Stattdessen zählen für sie eigene Leistungen:  Wer gute Noten hat, seine Kameraden begeistern kann, sportlich und freundlich ist, der geniesst bei den Kameraden höheres Ansehen. Aggressive Kinder dagegen sind weniger beliebt - ein guter Platz in der Klassenhierarchie lasse sich nach Aussage der Schüler weder erstreiten noch erreichen, indem man sich über Mitschüler lustig mache.

ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Myriam Reinwein
Kehrwieder 8
D-20457 Hamburg
Tel.      +49/40/3703-5526
Fax        +49/40/3703-5590
E-Mail: reinwein.myriam@ng-d.d

Digitalisierte Fotos können per Mail oder ISDN verschickt werden.
Oder Sie laden sich die Meldung mit den dazugehörigen Fotos von
unserem Presseportal unter der Adresse
www.nationalgeographic.de/php/presse herunter.



Weitere Meldungen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: