NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Dunkelkäfer ist Vorbild für Trinkwassergewinnung

    Hamburg (ots) - Ein trickreicher Dunkelkäfer ist Vorbild für die Trinkwassergewinnung in trockenen Ländern: Die Panzerstruktur des Tieres zeigt Architekten, wie man Dächer bauen könnte, die das Auffangen von Kondenswasser aus dem Morgennebel ermöglichen. Dies berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND (EVT 27.01.2003) in der aktuellen Ausgabe des Magazins.

    In der Wüste Namib ist es extrem trocken. Hier regnet es kaum, allerdings streicht regelmässig feuchter Meeresnebel vom Atlantik her übers Land. Dieses Klima hat sich der Dunkelkäfer aus der Gattung Stenocara zunutze gemacht. Sein Panzer zeigt eine unebene, bucklige Struktur. Die leicht abgeflachten Spitzen dieser Buckel auf der Rückseite des Tiers ziehen Wasser an, bis sich Tröpfchen bilden. Um den Nebel optimal einzufangen, stellt sich der Käfer auf die Vorderbeine und hält seinen Rücken in den Wind. Die Tröpfchen des Kondenswassers sammeln sich in Rillen und werden schließlich in den Mund gelenkt.

    Wissenschaftler aus Oxford haben jetzt diese Besonderheit für das Design von Zelten und Dächern kopiert und im Massstab angepasst. Eine solche Bauweise soll die Ausbeute von Trinkwasser aus Nebel in meeresnahen Wüstenregionen erhöhen.

ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
Myriam Reinwein
Kehrwieder 8
D-20457 Hamburg
Tel.      +41/40/3703-5526
Fax        +41/40/3703-5599
mailto: reinwein.myriam@ng-d.de                                                            
        

Digitalisierte Fotos können per Mail oder ISDN verschickt werden.
Oder Sie laden sich die Meldung mit den dazugehörigen Fotos von
unserem Presseportal unter der Adresse
www.nationalgeographic.de/php/presse herunter.



Weitere Meldungen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: