NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Platonische Paare überleben länger

Hamburg (ots) - Um sich besser gegen Feinde schützen zu können, gehen Schwarzkehlchen platonische Partnerschaften ein. Dies berichtet NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND in der aktuellen Oktober-Ausgabe (EVT 30.09.2002) des Magazins. Gemeinsam können die Tiere ihr Territorium besser gegen konkurrierende Schwarzkehlchen und andere Vogelarten verteidigen. Deshalb finden sie sich nicht nur im Frühling bei uns zur Fortpflanzung und Aufzucht der Jungen ein, sondern bilden auch in ihren Winterquartieren im Nahen Osten Gemeinschaften, die nicht der Paarung dienen. Von dieser Zusammenarbeit profitieren die Männchen zusätzlich: Da ihr Federkleid auffälliger ist, werden sie von Raubvögeln leichter entdeckt. Die zusätzlichen Augen des Weibchens helfen, Gefahren schneller zu erkennen. Als Singles hätten die Männchen wenig Chancen, den Winter zu überleben und nach Europa zurückzukehren. Die platonische Allianz ist also eine Art Lebensversicherung für die Vögel. Zur Fortpflanzung suchen sich die Schwarzkehlchen im Frühling dann allerdings neue Partner. ots Originaltext: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND Public Relations Myriam Reinwein Kehrwieder 8 20457 Hamburg Tel. +49/40/3703-5526 Fax +49/40/3703-5599 mailto: reinwein.myriam@ng-d.de Digitalisierte Fotos können per Mail oder ISDN verschickt werden. Oder Sie laden sich die Meldung mit den dazugehörigen Fotos von unserem Presseportal unter der Adresse: www.nationalgeographic.de/php/presse herunter. [ 010 ]

Das könnte Sie auch interessieren: