NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Ben, die Bärenmama - National Geographic Deutschland: Ungewöhnliche Methoden auf privater Auswilderungs-Station

Schwarzbären werden auf das Leben in freier Natur vorbereitet

    Hamburg (ots) - Über eine besondere Bären-Liebe berichtet National Geographic Deutschland in seiner aktuellen Ausgabe (Heft 3/02, EVT 25.02.2002). Der ehemalige Waffenhändler Ben Kilham pflegt seit neun Jahren elternlose und verletzte Schwarzbären auf seiner privaten Bären-Auswilderungsstation in New Hampshire, USA. Das erste Tier, ein kranker einjähriger Bär, kam 1992 zu ihm. Seitdem hat Kilham, 31 Bärenjunge auf das Leben in freier Natur vorbereitet.

    Ein üblicher Weg, um Tierwaisen aufzuziehen, ist, den menschlichen Kontakt möglichst gering zu halten, damit sich die Tiere nicht zu sehr an ihre Adoptiv-Eltern gewöhnen. Ben Kilham macht es anders: Die neun Wochen alten Bären-Waisen "Yoda" und Houdini" quartiert er kurzerhand in seinem Gästezimmer ein und zieht sie mit Schafsmilch gross. Später gewöhnt er sie in einem grossen Gehege an das Leben in der Wildnis. Normalerweise leben Bären etwa 18 Monate mit ihren Eltern zusammen, bevor sie sich ein eigenes Revier suchen. In dieser Zeit lernen sie durch Nachahmung das, was sie für's Leben brauchen. Den Bären-Kindern seiner Station bringt Ben Kilham auf ausgedehnten Spaziergängen bei, was er weiss.

    Da kann es schon mal vorkommen, dass er ihnen eine Indianergurke, die Wurzel einer wilden Lilie, vorkaut, um sie auf diese leckere Nahrung aufmerksam zu machen, so National Geographic Deutschland weiter. Die Methoden sind zwar ungewöhnlich, aber nicht wenige Biologen respektieren mittlerweile seine Arbeit. "Mit dem, was ich von Bären gelernt habe, können wir sie künftig hoffentlich besser verstehen und schützen," meint der Bären-Mann, denn "es macht mir einfach Spass, mit ihnen zusammen hier draussen zu sein."

    Die Fotos dieser Reportage stellt National Geographic Deutschland bei Nennung der Quelle gerne zu Verfügung.

ots Originaltext: National Geographic Deutschland
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
National Geographic Deutschland
Myriam Reinwein
Tel. +49/40/3703-5526
Fax +49/40/3703-5599
E-Mail: reinwein.myriam@ng-d.de

Gute Projekte
Georgia Fritz
Tel. +49/40/401-50-00
Fax +49/40/40-42-47
E-Mail: info@gute-projekte.de

    Digitalisierte Fotos können per Mail oder ISDN verschickt werden.
Bitte rufen Sie uns an! Weitere Informationen zu den aktuellen Themen
im Heft und der spannenden Welt von NATIONAL GEOGRAPHIC finden Sie im
Internet unter www.nationalgeographic.de



Weitere Meldungen: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND

Das könnte Sie auch interessieren: