easyJet switzerland

"the web's favourite airline" kündigt starke erste Ergebnisse an

    Kloten (ots) - easyJet plc, die am schnellsten wachsende Billigfluglinie, kündigte heute vorläufige erste Ergebnisse für das Geschäftsjahr zum 30. September 2001 an.

    Einige Höhepunkte der Ergebnisse des Geschäftsjahres:

    *Gewinn vor Steuern um 82 % auf GBP 40,1 Mio. gestiegen (2000: GBP
      22,1 Mio.)
    *Umsatzerlöse um 35 % auf GBP 356,9 Mio. gestiegen (2000: GBP
      263,7 Mio.)
    *Anzahl der Passagiere um 26 % auf 7,1 Mio. gestiegen (2000: 5,6
      Mio.)
    *Kapazitätsauslastung um 2,2 Prozentpunkte auf 83 % gestiegen
      (2000: 80,8 %)
    *Durchschnittlich 86,5 % des Jahresumsatzes wurde über das
      Internet abgewickelt (2000: 65,1 %)
    *Einführung neun neuer Routen

    Ray Webster, Chief Executive, kommentierte:

    "easyJet konzentriert sich weiterhin darauf, sein Flugnetz weiter zu verdichten. Im Laufe des letzten Geschäftsjahres wurden neun neue Routen eingeführt und easyJet fliegt nun 17 Flughäfen an und bedient 35 Routen.

    "Es wurden zehn neue Flugzeuge vom Typ Boeing bestellt; diese werden im Laufe des kommenden Geschäftsjahres eingehen und easyJet plant, die Lieferung der insgesamt 25 bestellten B737 - 700s zwischen Oktober 2001 und Mai 2004 entgegenzunehmen.

    "Wir glauben, dass easyJet gut positioniert ist, um aus dem Downsizing der Netze anderer Fluggesellschaften Kapital zu schlagen. Unser Geschäftsmodell baut auf hoher Frequenz zwischen den wichtigsten urbanen Zentren auf und bietet dem Geschäftsreisenden so glaubwürdige Alternativen. Ausserdem rechnen wir im Fall eines allgemeinen Konjunkturrückgangs damit, dass Geschäftsreisende nach günstigeren Alternativen Ausschau halten und von den Full-Fare-Gesellschaften abwandern werden.

    "Die Attacken auf New York und Washington liegen erst kurze Zeit zurück und die veränderten Verhältnisse in Europa sind für alle Fluggesellschaften noch neu. Wir sehen das Geschäftsklima mit vorsichtigem Optimismus und glauben, dass unserer Geschäftsmodell solide ist und in der Lage, Europa zu bedienen, egal welches Sicherheitsregime vorherrscht.

    "Obwohl die globale Nachfrage leiden wird, glaubt easyJet, dass sich Billigfluglinien als widerstandsfähiger erweisen werden, besonders, wenn sie Point-to-Point innerhalb Europas fliegen. Im Gegensatz zu den meisten National Flag Carriers, sollten die europäischen Point-to-Point-Billigfluglinien florieren.

    "Die Branche wird kurzfristig in Mitleidenschaft gezogen werden, aber wir gehen davon aus, dass der Konjunkturrückgang der Branche easyJet in Bezug auf Start- und Landerechte sowie Flughäfen eine einzigartige Bandbreite an Möglichkeiten eröffnen wird. Ausserdem kann die Verfügbarkeit von günstigeren Flugzeugen und ein grösserer Piloten-Pool die Wachstumschancen steigern.

    "Während einige Fluggesellschaften Arbeitsplatzstreichungen und Reduzierungen der Flottenkapazität ankündigen, sehen wir zusätzlichen Personaleinstellungen entgegen, um das geplante Wachstum zu verwirklichen".

    Ein Briefing für Analysten findet um 7.30 Uhr an folgender Adresse statt: UBS Warburg, Conference Centre, Ground Floor, 1-2 Finsbury Avenue, London EC2M 2PP. Näheres erfahren Sie von Clare Abbot bei Grandfield unter der Rufnummer 020 7417

    Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: www.easyJet.com

ots Originaltext: easyJet plc
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Tom Wepfer
Market Manager Eastern Switzerland
Auenstrasse 65
8302 Kloten
Mobile +41 78 635 96 00

easyJet plc
Toby Nicol, Head of Corporate Communications
Tel. +1 1582 525 339

Ray Webster, Chief Executive
Chris Walton, Finance Director

Grandfield
Charles Cook / Clare Abbot 020 7417 4170



Weitere Meldungen: easyJet switzerland

Das könnte Sie auch interessieren: