sda / ats

APA und SDA übernehmen Keystone

    Bern/Wien (ots) - Die Austria Presseagentur (APA) und die Schweizerische Depeschenagentur AG (SDA) übernehmen die schweizerische Bildagentur Keystone. Die bisherigen Hauptaktionäre von Keystone,  Walter Grolimund und Thedy Hummel, haben das Angebot der beiden Nachrichtenagenturen angenommen und einem Verkauf per 1. Januar 2008 zugestimmt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

    APA übernimmt 60% der Aktien an Keystone, die SDA 40%. Die beiden Nachrichtenagenturen haben sich darauf geeinigt, Keystone als eigenständige Gesellschaft mit dem bisherigen Management und dem aktuellen Personal weiterzuführen. Walter Grolimund, bisher CEO, bleibt Keystone als operativer Verwaltungsratspräsident erhalten.

    Die SDA sichert sich mit dieser Übernahme den Einstieg ins Bildgeschäft. Das breite Nachrichtenangebot der Agentur wird damit weiter abgerundet und die Position als führende Nachrichtenagentur in der Schweiz gesichert. APA setzt mit diesem Investment die internationale Wachstumsstrategie der letzten Jahre konsequent fort.

    Beide Agenturen sind überzeugt, dass das Bild in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Mit der Akquisition kann die SDA in Zukunft gut aufeinander abgestimmte multimediale Angebote auf den Markt bringen. Dank APA soll ausserdem der Verkauf von Keystone-Bildangeboten in neuen Märkten verstärkt werden.

    National führende Agenturen finden gemeinsame Lösung

    Keystone AG ist die national führende Bildagentur. Die Schweizer Agentur wurde 1953 gegründet. 1990 übernahmen Thedy Hummel und Walter Grolimund die Aktienmehrheit. Walter Grolimund leitete die Agentur seither als CEO. Keystone beliefert fast alle Schweizer Medien und zählt auch Werbeagenturen und Unternehmen zu seinen Kunden. Gerade der Nichtmedien-Bereich mit dem Stockbild-Angebot  wurde in den letzten Jahren stark ausgebaut. Zur Keystone AG gehört auch die Photopress AG. Keystone erzielt mit rund 90 Mitarbeitenden an elf Standorten einen Umsatz von ca.15 Millionen Franken.

    Die APA ist die nationale Nachrichtenagentur und der führende Informationsdienstleister Österreichs. Sie befindet sich im Eigentum österreichischer Tageszeitungen und des ORF. Die APA-Gruppe setzt sich aus der genossenschaftlich organisierten Nachrichtenagentur und acht Tochterunternehmen zusammen.  Der Umsatz der APA-Gruppe beträgt gut 70 Millionen Franken, den sie mit 277 Mitarbeitern erwirtschaftet.

    Die SDA gehört den Schweizer Medien. Sie beschäftigte 2006 zusammen mit ihrer Tochtergesellschaft Sportinformation AG rund 250 Mitarbeitende und erzielte einen Umsatz von knapp 36 Millionen Franken.

    Coninx: "Wichtiger Schritt für die Schweizer Medien"

    "Diese Übernahme ist für die SDA und die Schweizer Medien sehr wichtig, und wir sind mit dieser Lösung sehr glücklich", sagt SDA-Verwaltungsratspräsident Hans-Heinrich Coninx. Für Wolfgang Vyslozil, Vorsitzender der APA-Geschäftsleitung macht APA "zusammen mit dem langjährigen Partner SDA einen Riesenschritt auf dem Weg zum mitteleuropäischen Player".  Auch Walter Grolimund ist überzeugt, für die Zukunft von Keystone den besten Entscheid gefällt zu haben: "Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, eine überzeugende Nachfolgeregelung zu finden. Keystone wird operativ selbständig weitergeführt und ist für die Zukunft bestens gerüstet."

ots Originaltext: SDA Schweizerische Depeschenagentur AG
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:

APA: Barbara Rauchwarter
Leiterin Marketing & Kommunikation
APA - Austria Presse Agentur
Tel.: +43/1/36060-5700
E-Mail: barbara.rauchwarter@apa.at

SDA-ATS: Bernard Maissen
Chefredaktor SDA-ATS
Tel. +41 31 309 33 33
E-Mail: bernard.maissen@sda.ch

Keystone: Walter Grolimund, designierter VR-Präsident
Tel. +41 44 200 13 00
E-Mail: wgrolimund@keystone.ch



Das könnte Sie auch interessieren: