HGKZ Hochschule für Gestaltung und Kunst

Förderpreis 2007 der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich geht an "We miss you. - Das Einfränklerimperium" von Irene Stutz

    Zürich (ots) - Die Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (hgkz) vergibt jedes Jahr einen Förderpreis von 15'000 Franken für eine herausragende Diplomarbeit. Dieses Jahr hat die Jury(1) die Arbeit "We miss you. - Das Einfränklerimperium" von Irene Stutz ausgezeichnet. In ihrer Diplomarbeit in Visueller Kommunikation befasst sich Irene Stutz mit den in der ganzen Schweiz bekannten Fotoautomaten der Firma Schnellphoto AG, die für 1 Franken einen Streifen mit vier Schwarzweissfotos produzieren. Die letzten Automaten werden noch diesen Sommer abgerissen und verschrottet. Zwei von ihnen wandern ins Museum für Kommunikation in Bern und ins Landesmuseum Zürich. Fotografieren werden sie jedoch nicht mehr.

    Irene Stutz hat - ausgehend vom Kultstatus, den die Billigfotos vor allem in der Jugendkultur haben - im letzten Moment Material zum diesem Zeugen der zeitgenössischen Alltags-Bildkultur gesammelt, dokumentiert und zu einem sorgfältig und bis ins Detail liebevoll gestalteten Buch verarbeitet. Entstanden ist eine vielschichtige Forschungsarbeit, die an der Diplomausstellung geschickt präsentiert wird: Die Besucherinnen und Besucher können für 1 Franken ein letztes Foto von sich machen, sie können es in der Ausstellung an die Wand pinnen, und die aufgeklebten Bilder werden im Internet unter www.we-miss-you.ch veröffentlicht.

    Letzte Chance für ein Foto

    Einer der letzten funktionsfähigen Fotoautomaten steht bis Donnerstag, 12. Juli in der Diplomausstellung der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich im Toni-Areal. Er fotografiert solange das Papier reicht.

    (1)Mitglieder der Jury waren: Barbara Basting, Kulturredaktorin Tages-Anzeiger, Ruedi-Alexander Müller-Beyeler, Design-Consultant, Bessie Nager, Künstlerin, Jürg Neuenschwander, Filmer und Ralph Schraivogel, Visueller Gestalter.

    Veranstaltungsdaten:

    Diplomausstellung Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich Toni-Areal, Förrlibuckstrasse 109, 8005 Zürich Bis 12. Juli 2007, täglich 12 - 20 Uhr, Eintritt frei, Lounge geöffnet Finissage und Verleihung Förderpreis: Do. 12. Juli ab 16 Uhr

    Bildmaterial:

    Ist in guter Auflösung unter folgendem Link zu finden: http://www.irenestutz.ch/PM/BilderWEmissYOU

ots Originaltext: HGKZ Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Heike Pohl
Leiterin Kommunikation hgkz
Tel.:    +41/43/446'20'70
E-Mail: heike.pohl@hgkz.ch

Irene Stutz
Diplomandin Visuelle Kommunikation hgkz
Tel.:    +41/76/501'35'60
E-Mail: mail@irenestutz.ch



Weitere Meldungen: HGKZ Hochschule für Gestaltung und Kunst

Das könnte Sie auch interessieren: