HGKZ Hochschule für Gestaltung und Kunst

HGKZ: Goldener Hase für Interaction Designer aus Zürich

HGKZ: Goldener Hase für Interaction Designer aus Zürich
Im Juli 06 besuchte der Gesamtbundesrat auf seiner Reise die Diplomausstellung der hgk Zürich im Toni-Areal. Zwei aus Sicht der Hochschule besonders gelungene Projekte (von über 200 Diplomarbeiten) wurden der Landesregierung vorgestellt, darunter auch die Arbeit „Tangent". Im Bild: Christian Iten erklärt den Bundesräten Couchepin und ...
Zürich (ots) - Die noch junge Studienrichtung Interaction Design der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (hgkz) hat einen erfreulichen Erfolg zu melden: Der goldene Hase für Design, eine Auszeichnung, die jedes Jahr von der Architektur- und Designzeitschrift Hochparterre und dem Schweizer Fernsehen verliehen wird, geht diesmal an die Diplomarbeit "Tangent" von Christian Iten und Daniel Lüthi. Die beiden Interaction Designer haben im Sommer 06 ihr Diplom an der hgkz mit der Entwicklung von innovativen Interaktionsformen auf einem Multitouch-Bildschirm erworben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Touchscreens erkennt diese Bildschirmoberfläche mehrere Berührungen gleichzeitig, kann also von mehreren BenutzerInnen zur selben Zeit bearbeitet werden. Um dies zu erreichen, haben Iten und Lüthi eine bestehende Hardware-Technologie weiterentwickelt und gleichzeitig erforscht, wie der Mensch sich an einem solchen Bildschirm verhält. Damit ist es ihnen gelungen, ein in der Studienrichtung Interaction Design zentrales Thema auf ganz neue Weise anzugehen: Die Interaktion zwischen Mensch und Maschine. Die Jury ist überzeugt, dass "Tangent" gerade für die weitere Entwicklung dieser Interaktion relevant ist und dass der Multitouchscreen einen Einfluss auf gestalterische Entwicklungen im virtuellen Bereich haben wird. Prof. Dr. Gerhard Buurman, Initiant und seit sechs Jahren Leiter des Studienbereiches Interaction Design hält "Tangent" für eine herausragende Arbeit, die die Auszeichnung verdient hat, weil sie ganz neue Möglichkeiten und Potentiale der Interaktion mit dem Rechner auf so spielerische Art und Weise vermittelt und damit zu einem Botschafter in eigener Sache wird. "Die Besten 06" in Architektur, Landschaft und Design: - Spezialausgabe "Die Besten 06", "Hochparterre" 12/06, erhältlich ab 6. Dezember 06. - Preisverleihung: Dienstag,19. Dezember 2006, 18:30 Uhr, Museum für Gestaltung Zürich, Ausstellungsstrasse 60, Zürich. - Ausstellung: Museum für Gestaltung Zürich, 20. Dezember 06 bis 7. Januar 07. - Kulturplatz, Schweizer Fernsehen, Mittwoch, 20. Dezember 06, 22:55 Uhr, SF 1. Interessiert an einem Studium an der hgkz? Im Januar 2007 finden die jährlichen Informationstage und Tage der offenen Tür statt: 16. Januar 07: Studiengang Vermittlung von Gestaltung und Kunst 17. Januar 07: Studiengang Film, Studiengang Medien & Kunst 18. Januar 06: Studiengang Design Mehr Infos: www.hgkz.ch, http://iad.hgkz.ch (Interaction Design) Hinweis an die Medien: Bilder zu "Die Besten 06" und weitere Informationen finden Sie auf dem Medienportal des Schweizer Fernsehens unter www.medienportal.sf.tv ots Originaltext: Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (hgkz) Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich Heike Pohl, Leiterin Kommunikation Tel. +41/43/446'20'70 E-Mail: heike.pohl@hgkz.ch

Das könnte Sie auch interessieren: