HGKZ Hochschule für Gestaltung und Kunst

Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich: Neuer Leiter für das Departement Lehrberufe gewählt

    Zürich (ots) - Die Schulleitung und der Schulrat der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (hgkz) haben in ihrer Sitzung vom Montag, 4. Juli 2005 Thomas Sieber zum neuen Leiter des Departementes Lehrberufe für Gestaltung und Kunst ernannt. Thomas Sieber übernimmt die Nachfolge von Prof. Peter Eberhard, der das Departement seit 1998 leitet. Er wird seine Stelle an der hgkz per Wintersemester 05/06 antreten.

    Thomas Sieber (*1961), aus Basel, studierte Geschichte und Germanistik an den Universitäten Basel und Hamburg. 1998 erwarb er das Diplom für das Höhere Lehramt am Pädagogischen Institut Basel-Stadt. An der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel war er von 2001 bis 2003 Leiter Weiterbildung und Entwicklung, Studienleiter des Nachdiplomstudiums Design, Art + Innovation und Mitglied der Geschäftsleitung. Thomas Sieber unterrichtet seit mehreren Jahren im Nachdiplom-studium Kulturmanagement an der HGK Luzern Kulturwissenschaften. Seit Oktober 2003 ist er als Kurator am Schweizerischen Landesmuseum tätig und Mitglied der Projektleitung Neues Landes-museum Zürich. Er hat zu Themen der Kulturgeschichte, visuellen Kultur und Kulturvermittlung publiziert und ist Mitherausgeber des demnächst erscheinenden Bands "SchnittStellen. Basler Beiträge zur Medienwissenschaft". Als ehemaliges Mitglied der Kommission Bologna der Konferenz der Fachhochschulen der Schweiz und Leiter der Kommission Bologna der Direktorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen für Kunst und Design (DKKD) bringt Thomas Sieber einen Erfahrungs-hintergrund mit, der für das Departement Lehrberufe und die gesamte hgkz ausserordentlich wertvoll ist.

    Das Departement Lehrberufe für Gestaltung und Kunst ist mit rund 230 Studierenden und etwa 50 Dozierenden das drittgrösste Departement der hgkz. Es bietet eine fundierte und praxisbezogene Ausbildung für Personen, die sich für eine Lehr- und Vermittlungstätigkeit im Umfeld von Gestaltung und Kunst interessieren. Der Fokus der Ausbildung liegt auf der transdisziplinären Auseinander-setzung mit Praxis und Theorie von Gestaltung und Kunst, Pädagogik und Untertrichtspraxis.

ots Originaltext: Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Heike Pohl
Kommunikationsbeauftragte hgkz
Tel. +41/43/446'20'70
E-Mail:  heike.pohl@hgkz.ch

Thomas Sieber
Tel. +41/78/820'97'40
E-Mail: thomas.sieber@slm.admin.ch



Weitere Meldungen: HGKZ Hochschule für Gestaltung und Kunst

Das könnte Sie auch interessieren: