HGKZ Hochschule für Gestaltung und Kunst

Nachdiplomstudien an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich - jetzt anmelden

    -  Cultural & Gender Studies

    -  Design Culture

    -  Szenisches Gestalten

    -  Mobile Application Design

      Zürich (ots) - Seit dem Jahr 2000 führt die Hochschule für
Gestaltung und Kunst Zürich (HGKZ) berufsbegleitende, zweijährige
Nachdiplomstudien (NDS) durch. Seit diesem Jahr werden sie in enger
Zusammenarbeit mit den Forschungsinstituten geführt. Das
Nachdiplomstudium Design Culture wird neu vom international bekannten
Designer Ruedi Baur geleitet, dem Leiter des im März neu gegründeten
Instituts Design2context.

    Ein Überblick

    Das NDS Cultural & Gender Studies am Institut Cultural Studies in Art, Media and Design verbindet Kulturstudien mit kritischer Genderforschung und betont die Verbindung von Theorie und Praxis mit Projektarbeiten in den Bereichen Kultur, Medien und Kommunikation.

    Studienleitung: Prof. Dr. Marion Strunk, Kulturwissenschafterin, Künstlerin; strunk@dplanet.ch

    Weitere Informationen > http://culturalgenderstudies.hgkz.ch

      Das NDS Design Culture entwickelt Perspektiven für eine
signifikante Design-Kultur. Aufgrund eigener praktischer Erfahrungen,
wesentlicher Beobachtungen und entsprechender Fragestellungen werden
persönliche Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit den Partnern am
Institut Design2context entwickelt.

    Studienleitung: Ruedi Baur im Dialog mit André Vladimir Heiz; ruedi.baur@hgkz.net oder Design2context@hgkz.ch

    Das NDS Mobile Application Design bereitet die TeilnehmerInnen auf den starken Wachstumsmarkt des "Mobile Internet" vor. Das NDS ist in erster Linie ein Inkubator: in Projektform wird an Produkten für den mobilen Internetmarkt gearbeitet.

    Studienleitung: Raoul Heinkel und Oliver Gerstheimer; raoul.heinkel@hgkz.ch

    Weitere Informationen >> http://mad.hgkz.ch

    Das NDS Szenisches Gestalten beschäftigt sich mit der künstlerischen Gestaltung von Räumen und der Implementation von neuen und neuesten Technologien in diese Räume. Es ermöglicht den Teilnehmenden aus einem breiten Spektrum von Diziplinen in den Bereichen Design und Kunst, sich auf die Erarbeitung von Konzepten, das Design und die Realisierung von szenischen Umgebungen zu konzentrieren. Der Schwerpunkt der Lehre liegt auf der praktischen und theoretischen Auseinandersetzung zwischen Mensch und Technologie in den zentralen Erscheinungsformen des medialen Raumes.

    Studienleitung: Lawrence Wallen; hgkz@lawrencewallen.com

    Die neuen Studiengänge beginnen im Oktober 2004 und dauern bis Juli 2006.

    Spätester Anmeldetermin ist der 6. September 2004.

    Downloads der Studienbeschreibungen und Anmeldeformulare unter: www.dranbleiben.ch/nds

    Weitere Informationen siehe auch www.hgkz.ch > Nachdiplomstudien

    Für inhaltliche Fragen setzen Sie sich bitte direkt mit den Studienleitungen in Verbindung.

    Für alle weiteren Fragen steht Ihnen die Koordinationsstelle der Nachdiplomstudien gerne zur Verfügung: nds@hgkz.ch oder 043/446'40'20.

ots Originaltext: Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Regula Stücheli, Wissenschaftl. Mitarbeiterin
Koordination Nachdiplomstudien und -kurse
Hafnerstrasse 39
Postfach
8031 Zuerich
Tel. +41/43/446'40'20



Das könnte Sie auch interessieren: