AMD GmbH

Weltweit erstes führerloses Motorrad "GhostRider" wird von AMD64-Technologie gesteuert

    Ingenieurgruppe der Berkeley Universität nutzt AMD64-Technologie     zur Entwicklung und Konstruktion eines selbständig navigierbaren     Fahrzeugs

    Sunnyvale, CA (ots) - Das von Forschern der Universität von Kalifornien im Rahmen des Berkeley Industrial-Engineering-Programms geleitete Blue Team hat sich für den Einsatz von AMDs branchenweit führender AMD64-Computing-Technologie entschieden. Das Blue Team ist eines von 20 Entwicklerteams, die mit ihren innovativen Lösungen an einem 250 Meilen langen Rennen für selbständig navigierende Fahrzeuge teilnehmen. Auf das Siegerteam des Wettbewerbs wartet eine Prämie von 1 Million US-Dollar. Gesponsert wird das Programm von der Defense Advanced Research Projects Administration (DARPA), die damit die Weiterentwicklung von autonomen Fahrzeugtechnologien für das Verteidigungsministerium anstrebt.

    Um den Bedarf erstklassiger Rechenleistung befriedigen zu können, hat sich das Blue Team für die AMD64-Technologie als Basis seiner Arbeit entschieden. Es soll ein komplett selbständig navigierendes, roboterähnlichen Motorrad entstehen. Das Fahrzeug mit dem Namen "GhostRider" wurde mit Modellierungs- und Simulationssoftware auf Servern mit AMD Opteron™ Prozessoren entwickelt und virtuell getestet.

    Als integriertes "Gehirn" nutzt das Motorrad einen AMD Athlon™ 64 Prozessor. Dieser ist für die Verwaltung und Analyse von Daten verantwortlich, die simultan von Radar- und GPS-Systemen sowie von Sichtgeräten und Systemen zur dynamischen Steuerung des Fahrzeuggleichgewichts geliefert werden. Darüber hinaus trifft der AMD Athlon™ 64 Prozessor Navigationsentscheidungen unabhängig von der Steuerung durch Menschen.

    "Wir setzen unsere gesamte Energie ein, um die best mögliche technologische Lösung für DARPAs Zielsetzung zu realisieren," so Anthony Levandowski, Chef-Ingenieur des Blue Teams. "Um diese Aufgabe zu bewältigen mussten wir uns zur Entwicklung unseres Roboters und seiner Steuerung die best mögliche Technologielösung besorgen. Die unglaublich hohe Rechenleistung der AMD Opteron und AMD Athlon 64 Prozessoren trug entscheidend zu unserem Erfolg beim Design eines Fahrzeugs mit einzigartigen Fähigkeiten bei."

    "Das Blue Team verkörpert exakt die Einstellung von AMD. Diese besteht im Bestreben, Produkte zu entwickeln, die die Anforderungen der Kunden erfüllen und ihnen helfen, ihre Ziele zu übertreffen," so Marty Seyer, Vice President und General Manager von AMDs Microprocessor Business Unit. "Die Kreativität und das Engagement, mit dem dieses Team seine Aufgaben angeht, sind bewundernswert. Die erfolgreiche Modellierung sowie die Tests und die Entwicklung des GhostRiders mit AMD Opteron und AMD Athlon 64 Prozessorsystemen sind ein hervorragendes Zeugnis für die Schlagkraft innovativer Ideen und die reibungslose, plattformübergreifende Nutzung der AMD64-Technologie."

ots Originaltext: AMD GmbH
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Stefen Niemeyer
Tel. +49/89-45053'140



Weitere Meldungen: AMD GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: