Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL)

Bundesrat gegen Verwendung von Urwaldholz aus Raubbau

Bern (ots) - Der Bundesrat duldet bei seinen Beschaffungen kein Holz aus illegalen Einschlägen. Er erklärt sich bereit, eine entsprechende Motion von Nationalrätin Maya Graf (Grüne/BL) als Postulat entgegenzunehmen. In ihrer Motion verlangt Maya Graf, dass bei allen Holzeinkäufen des Bundes solche Produkte bevorzugt werden, die von einer international anerkannten Zertifizierungsorganisation gekennzeichnet sind, welche mindestens den Kriterien des Forest Stewardship Councils (FSC) entspricht. Die Urwaldzerstörung habe in den letzten 30 Jahren drastisch zugenommen, kritisiert Graf. Im Rahmen des Rio-Gipfels von 1992 habe sich auch die Schweiz verpflichtet, einen Beitrag zur Bekämpfung dieser Abholzung zu leisten. Mit dem Verzicht auf Urwaldholz aus Raubbau bei Bundesbauten und vom Bund subventionierten Bauten könne der Bundesrat in der Schweiz und auch international ein deutliches Zeichen zum Schutz der letzten Urwälder setzen. In seiner Antwort hält der Bundesrat fest, dass er sich der Bedeutung und Dringlichkeit des Schutzes der Tropenwälder bewusst sei. Die Schweiz habe sich im internationalen Walddialog seit Rio 1992 stark eingesetzt und mit ihrer finanziellen Unterstützung wesentliche Prozesse ermöglicht. Der Bundesrat unterstützt das Anliegen, auf Holz aus illegalen Einschlägen zu verzichten. Er wird deshalb auch seinen Beschaffungsstellen empfehlen, bei allen Holzarten, die beim Bund eingesetzt werden, diejenigen Produkte zu berücksichtigen, die von einer anerkannten Zertifizierungsorganisation in obigem Sinne gekennzeichnet sind. Mit dieser Verwendung von Holz aus nachhaltiger Produktion erübrigten sich weitergehende Massnahmen wie insbesondere Import- und Verwendungsverbote, hält der Bundesrat in seiner Antwort weiter fest. Dies umso mehr, als die Schweiz die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern nicht durch repressive Massnahmen erreichen könne. ots Originaltext: BBL Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Informationsdienst BBL, Gregor Saladin/Bettina Hahnloser, Tel. +41/31/325'50'03. Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation CH-3003 Bern Tel. +41/31/322'60'33 Fax +41/31/323'38'52 e-mail: info@gs-efd.admin.ch Internet: www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: