MCM Klosterfrau Vertriebs. mbH

Erstmals Klosterfrau Forschungspreis vergeben
Neue Hoffnung für Kinder mit Asthma

    Köln (ots) - Kinder mit Asthma leiden unter starken Einbussen
Ihrer Lebensqualität. Qualvolle Momente, in denen Husten und Atemnot
unerträgliche Ängste auslösen, begleiten nicht nur die
Heranwachsenden, sondern auch Eltern, Lehrer und Schulkameraden im
Alltag. Weltweit sind bereits 10 Prozent aller Kinder betroffen, mit
steigender Tendenz. Um die Erkennung und Behandlung von Asthma zu
verbessern und neue Perspektiven für die Betroffenen zu entwickeln,
fördert das Unternehmen Klosterfrau, Köln, mit der erstmaligen
Verleihung des "Internationalen Klosterfrau-Forschungspreises zur
Bekämpfung von Kinder-Asthma" die Asthma-Grundlagenforschung.
    
    Anlässlich des Internationalen Fachkongresses für Kinderheilkunde
in der Schweiz wurde kürzlich der Wissenschaftler Dr. Quirijn Jöbsis,
Universität Maastricht, geehrt. Er entwickelte eine einfache Methode
zur Erkennung von Asthma bronchiale bei Kindern, indem er
Verbindungen in der ausgeatmeten Luft identifizierte, die als Marker
für die Asthmaschwere des Kindes dienen können. Auch harmlose
Infektionen können mit dieser Methode von Asthma bronchiale
unterschieden werden. Bisher gibt es bei Kindern keinen einfachen
Test, der das Vorliegen von Asthma bestätigen kann.
    
    Ein grosser Anteil des Preisgeldes von 40.000 Schweizer Franken
(ca. 50.000 DM) wird für weitere Forschungstätigkeiten aufgewendet,
die u.a. die Praxistauglichkeit der Methode überprüfen werden.
    
    Klosterfrau unterstützt nicht nur die Entwicklung neuer
diagnostischer Methoden, sondern ist auch auf dem Gebiet
therapeutischer Hilfen und Massnahmen tätig. So zeigt z. B. eine
kürzlich von der Klosterfrau-Forschung durchgeführte Studie, dass der
Wirkstoff Soledum-Cineol den täglichen Cortison-Bedarf von
Asthmatikern um bis zu 36 Prozent senken kann. Soledum-Cineol ist ein
reiner Naturstoff aus Eukalyptusöl und besitzt damit -vergleichbar
dem Cortisol- antientzündliche Eigenschaften. Der entscheidende
Vorteil liegt in der Verbesserung der Verträglichkeit für Patienten,
da cortisonartige Nebenwirkungen nicht auftreten. Auch
Heuschnupfenpatienten oder Menschen mit "normalen"
Atemwegserkrankungen wie z. B. grippalen Infekten können von dem
besonderen Wirkstoff Soledum-Cineol profitieren.
      
ots Originaltext: MCM Klosterfrau Vertriebsges. mbH
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Tina von Almen
MCM Klosterfrau Vertriebsges. mbH
Öffentlichkeitsarbeit
Gereonsmühlengasse 1 - 11
D-50670 Köln
Tel. +49 221 1652-233
Fax  +49 221 1652-575
e-mail oeffentlichkeitsarbeit@klosterfrau.de
Internet: www.klosterfrau.de



Weitere Meldungen: MCM Klosterfrau Vertriebs. mbH

Das könnte Sie auch interessieren: