Transocean Tours

Unfall bei Sicherheitsübung auf MS »Astoria«

    Korfu/Griechenland (ots) - Während einer Sicherheitsübung der Besatzung auf dem Kreuzfahrtschiff MS »Astoria« ist es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall im Hafen Kerkyra/Korfu gekommen: Ein Rettungsboot hat sich beim Herablassen ins Wasser aus einer Halterung gelöst. Dabei ist ein Besatzungsmitglied tödlich verunglückt, vier Besatzungs-mitglieder wurden leicht verletzt.

    Weitere Mitglieder der Besatzung oder Passagiere wurden nicht gefährdet, zumal der größte Teil der Reisenden zum Zeitpunkt des Unfalls an Landausflügen teilgenommen hat. Der Unfall war Folge einer regelmäßigen Sicherheitsübung, bei der die Rettung von Passagieren und Besatzung simuliert wird. Diese Übung findet gemäß der internationalen Vorschriften SOLAS (International Convention for the Safety of Life at Sea) wöchentlich statt. Hierfür werden unter anderem Rettungsboote zu Wasser gelassen, die gemäß dieser Vorschriften mit speziell geschulten Mitgliedern der Schiffsbesatzung besetzt sind. Als Folge des Unfalls hat der weltweit tätige Germanische Lloyd (TÜV-Gesellschaft für Schiffe) die »Astoria« in Korfu heute geprüft und einer Weiterfahrt zugestimmt, da die »Astoria« trotz des Vorfalls allen erforderlichen Sicherheitskriterien entspricht.


ots Originaltext: Transocean Tours
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Kontakt:
John Will, Leiter Öffentlichkeitsarbeit/PR
Tel: 0421 - 33 36 -127 /-107
Annette Schudy, Öffentlichkeitsarbeit/PR
Fax: 0421 - 33 36 -100
E-Mail: presse@transocean.de



Weitere Meldungen: Transocean Tours

Das könnte Sie auch interessieren: