GfK Gruppe

Konsumklima bleibt im Aufwind
Ergebnisse der GfK-Konsumklimastudie für Oktober 2006

    Nürnberg (ots) - Auch zu Beginn des vierten Quartals 2006 setzt das Konsumklima seine Aufwärtsbewegung fort. Die Anschaffungsneigung befindet sich weiterhin auf einem Rekordniveau und erreichte im Oktober einen neuen Höchststand. Die Erwartungen der bundesdeutschen Konsumenten an die eigene Einkommensentwicklung haben sich verbessert, während die Konjunkturaussichten etwas pessimistischer eingeschätzt werden. Der Konsumklimaindikator prognostiziert nach revidiert 8,9 Punkten im Oktober einen Wert von 9,2 Punkten im November.

    Dabei wird das positive Konsumklima allein von der überaus guten Entwicklung der Anschaffungsneigung getragen. Aktuell leistet auch der leicht positive Trend der Einkommenserwartungen einen Beitrag hierzu. Die Rekordstände der Anschaffungsneigung entspringen vor allem rationalem Kalkül, denn der näher rückende Termin der Mehrwertsteuererhöhung lässt es dem Verbraucher ratsam erscheinen, geplante größere Anschaffungen noch auf dieses Jahr vorzuziehen.

    Die Konjunkturerwartung weist für Oktober einen Wert von 6,9 Punkten auf, das ist ein Rückgang gegenüber September um 5,5 Punkte. Der Indikator bleibt aber im langfristigen Vergleich überdurchschnittlich, denn er bewegt sich nach wie vor im positiven Bereich. Auch im Vorjahresvergleich ist immer noch ein Plus von 5,5 Punkten zu verzeichnen.

    Das ständige Auf und Ab der Einkommenserwartungen der Bundesdeutschen setzt sich auch im Oktober dieses Jahres fort. Nach Verlusten im Vormonat kann der Indikator aktuell mit einem Plus von 9 Punkten wieder etwas zulegen. Für Oktober weist die Einkommensstimmung einen Wert von 0,2 Punkten auf und liegt damit fast auf dem langjährigen Mittelwert von 0 Punkten. Im Vorjahresvergleich wird immerhin eine Verbesserung um 5,3 Punkten gemessen.

    Hinsichtlich der Konsumneigung der Verbraucher wird im Oktober dieses Jahres ein neuer historischer Höchststand gemessen. Der Indikator kann noch einmal um gut 2 Punkte zulegen und weist nun 64,4 Punkte auf. Gegenüber Oktober 2005 ist sogar ein Plus von knapp 75 Punkten zu verzeichnen.

ots Originaltext: GfK Gruppe
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:


Marion Eisenblätter
Tel.: +49 (0)911 395-2645
marion.eisenblaetter@gfk.com



Weitere Meldungen: GfK Gruppe

Das könnte Sie auch interessieren: