MUSIKEXPRESS

Jarvis Cocker: "Ich habe schon Bücher gestohlen!"

    München (ots) - Popstar outet sich im MUSIKEXPRESS-Interview als Bücherdieb: Jarvis Cocker, als Gründer der Band Pulp berühmt gewordener Exzentriker der britischen Popszene, hat sich selbst ein Bibliotheksverbot auferlegt, um nicht wieder in Versuchung zu geraten.

    Er gilt gleichermaßen als Stil-Ikone wie als Bücherwurm: Jarvis Cocker (45), einst als Gründer der Band Pulp (mit der er in Anzügen aus Gardinenstoff auftrat) international berühmt geworden, meidet trotz großer Leselust den Besuch von Bibliotheken, wie er im Interview mit MUSIKEXPRESS (EVT: 14.5.2009) bekennt - aus Furcht vor eigenem Fehlverhalten. Cocker, der heute mit seiner Ehehfrau, der französischen Modedesignerin Camille Bidault-Waddington in Paris Lebt, gewann bereits als Schüler Lesewettbewerbe und gesteht: "Ich mag Bibliotheken sehr.Neulich wäre ich fast Mitglied in einer geworden - aber ich habe es mnir selbst verboten, weil ich immer vergesse, die Bücher zurückzugeben." Dabei seien es nicht nur die zum Teil horrenden Verspätungsgebühren, die der Brite in der Vergangenheit zu zahlen hatte, die ihn heute von Leihbüchereien fern halten: "Man kommt nicht umhin zu sagen, ich habe schon Bücher gestohlen. Weil es mir zu peinlich war, sie nach so langer Zeit wieder zurück zu bringen. Ich besitze noch ein paar aus meiner Schulbibliothek. Ich fühle mich wirklich grauenhaft deswegen!"

    Das Titelinterview mit Jarvis Cocker ist nicht das einzige Schmankerl, mit dem die Juni-Ausgabe des MUSIKEXPRESS aufwartet. So legt die britische Topband Kasabian dem Magazin, das ihren Aufstieg von Anfang an journalistisch begleitete, exklusiv eine 6-Track-CD mit Songs aus ihrem Ende Juni kommenden Album "West Ryder Pauper Lunatic Asylum" bei.


ots Originaltext: MUSIKEXPRESS
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Redaktion Musikexpress
Tel.+49 089/697 49 400



Das könnte Sie auch interessieren: