Eidg. Finanzverwaltung EFV

Schweiz leistet Beitrag an Fonds für IWF-Notfallkredite

Bern (ots) - Der Bundesrat hat heute beschlossen, einen Beitrag von 1,8 Mio. Fr. an einen IWF-Spezialfonds zu leisten. Ziel dieses Fonds ist die Verbilligung von Zinsen für sogenannte Notfallkredite. Diese Kredite kommen jenen Ländern zugute, deren administrative und institutionelle Kapazitäten durch kriegerische Konflikte derart geschwächt wurden, dass sie vorerst kein ordentliches, vom IWF unterstütztes wirtschaftliches Anpassungs- und Reformprogramm umsetzen können. Durch die Vergabe von Notfallkrediten kann der IWF diesen Ländern in der ersten Phase des Wiederaufbaus dringend nötige Hilfe bei der Wiederherstellung makroökonomischer Stabilität leisten. Zwei Länder der schweizerischen Stimmrechtsgruppe in IWF und Weltbank, Tadschikistan und Jugoslawien, sind bereits in den Genuss von IWF-Notfallkrediten gelangt. Die Notfallkredite des IWF entstammen seinen regulären Ressourcen und müssen damit marktmässig verzinst werden. Die Mehrheit der potenziellen Empfänger solcher Gelder werden jedoch von den internationalen Finanzinstitutionen als grundsätzlich nicht kreditwürdig eingeschätzt. Zahlreiche der ärmsten konfliktversehrten Länder sind zudem hoch verschuldet. Die IWF-Geschäftsleitung verfolgt daher die Möglichkeit, Notfallkredite an konfliktversehrte Länder zum verbilligten Satz von 0,5 Prozent zu gewähren, den er auch bei der Armutsminderungs- und Wachstumsfazilität (PRGF) anwendet. Die Zinsverbilligung der Notfallkredite würde, wie jene des PRGF, über einen von Geberländern gespie-senen Fonds finanziert, den der IWF treuhänderisch verwaltet. Die Geschäftsleitung des Internationalen Währungsfonds schätzt den Bedarf an Mitteln zur Zinsverbilligung von Notfallkrediten für die nächsten Jahre auf 12-18 Millionen US-Dollar. Mit ihrem Beitrag von 1 Mio. US$ beträgt der Anteil der Schweiz zwischen 5,5 und 8,3 Prozent. ots Originaltext: Eidg. Finanzverwaltung Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Giorgio Dhima, Eidg. Finanzverwaltung, Tel. +41 31 322 60 48 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation CH-3003 Bern Tel. +41 31 322 60 33 Fax +41 31 323 38 52 E-Mail: info@gs-efd.admin.ch Internet: www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: