Eidg. Personalamt EPA

Dritter Jahresbericht: Sozialplan der allgemeinen Bundesverwaltung

(Originaltitel: Sozialplan der allgemeinen Bundesverwaltung: Bundesrat genehmigt dritten Jahresbericht) Bern (ots) - Im Jahr 2001 hat der Bund rund 58 Mio. Franken für Massnahmen aufgewendet, die im Sozialplan der allgemeinen Bundesverwaltung vorgesehen sind. Dies geht aus dem dritten Jahresbericht über den Vollzug des Sozialplans vom 1. Juli 1998 hervor, den der Bundesrat heute genehmigt hat. Die allgemeine Bundesverwaltung hat für die im Sozialplan vom 1. Juli 1998 vorgesehenen Massnahmen im Jahr 2001 rund 58 Mio. Franken aufgewendet (2000: 68 Mio. Franken). Davon wurden rund 57 Mio. Franken für die vorzeitige Pensionierung von 273 Personen eingesetzt (2000: 67 Mio. Franken, 394 Personen). Entlassungen waren bei neun Personen unabwendbar (2000: 3 Personen). Die restlichen Ausgaben betreffen Arbeitsvermittlungsprogramme und Outplacement, Umzugs- oder Reisekosten sowie Abgangsentschädigungen. Seit dem 1. Januar 2002 ist ein neuer Sozialplan für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesverwaltung gültig. Er orientiert sich inhaltlich am alten Sozialplan vom 1. Juli 1998. Der Bundesrat wird wie bisher jährlich mit einem Bericht über den Vollzug des Sozialplans informiert. ots Originaltext: EPA Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Marcus Maurer Eidg. Personalamt Tel. +41/31/324'82'44 Corinne Raschlé Eidg. Personalamt Tel. +41/31/322'62'30 Eidgenössisches Finanzdepartement EFD Kommunikation CH-3003 Bern Tel. +41/31/322'60'33 Fax +41/31/323'38'52 mailto: info@gs-efd.admin.ch Internet: http://www.efd.admin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: