iQ Power AG

Die Stadt Gwangju übergibt der iQ Power Asia Inc. ein Industriegelände zum Bau eines eigenen Fertigungswerks

    Seoul/Südkorea, Zug/Schweiz (ots) - Der koreanischen iQ POWER Asia Inc., an dem die Schweizer iQ POWER AG (ISIN: CH0020609688, WKN: A0DQVL) mit 40 Prozent beteiligt ist, wurde dieser Tage im Auftrag der koreanischen Stadt Gwangju von der Korea Industrial Complex Corporation ein Industriegelände zum Bau eines eigenen Fertigungswerks übergeben. Das zur Verfügung gestellte und komplett erschlossene Grundstück hat eine Fläche von über 36.300 Quadratmeter und liegt in der "Foreign Investment Zone" des Industrieparks Pyeongdong der südkoreanischen Hightech-Metropole Gwangju. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding (MOU) hatten die Stadt Gwangju und die Unternehmen iQ POWER Asia Inc. sowie die iQ POWER AG bereits am 9. Mai in München unterzeichnet.

    In dem zu errichtenden Werk beabsichtigt die iQ POWER Asia Inc. innovative elektrische Energiespeichersysteme für die koreanische Automobilindustrie herstellen. Grundlage hierfür ist die von iQ POWER entwickelte Technologie. Baubeginn für das Werk wird noch im Herbst 2005 sein mit einer geplanten Fertigstellung Ende 2006. Insgesamt wird die iQ POWER Asia Inc. auf dem Grundstück in den kommenden drei Jahren rund US$ 12 Millionen investieren.  

    Die Konditionen für das überlassene Industrieareal sind großzügig und belaufen sich auf umgerechnet rund US$ 1.800 monatliche Pacht. Die Laufzeit des Vertrages beträgt 50 Jahre und endet im August 2055, kann jedoch um weitere 10 Jahre verlängert werden.

    Voraussetzung für die großzügige Übereignung des Areals ist der jüngst zuerkannte Status eines "Foreign Invested Enterprise" (FIE), den die iQ POWER Asia Inc. durch die Foreign Exchange Bank im Auftrag des Koreanischen Ministerium für Wirtschaft, Industrie und Energie erhielt. Wie vor einer Woche gemeldet, hatte die iQ POWER AG zuvor ihre Beteiligungsnahme an der neu gegründeten iQ POWER Asia Inc. in Höhe von 40% erfolgreich abgeschlossen.

    Unterdessen sind die Planungsprozesse für den Bau der künftigen Fabrikation angelaufen. "Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren", betont Tae Soo Lee, Geschäftsführer der iQ POWER Asia Inc. in Seoul. Die Stadt Gwangju fördert das Vorhaben zugleich mit einer progressiven Industrieansiedlungspolitik sowie einer attraktiven Unterstützung bei Infrastruktur und Administration.

    - Siehe auch www.iqpower.com.


ots Originaltext: iQ Power AG
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:

Jörg Schweizer
Investor Relations
iQ POWER AG

Tel.:  +49 / 89 / 614 483-26
Fax:    +49 / 89 / 614 483-40
eMail: Investor-Relations@iqpower.com
Web:    http://www.iqpower.com



Weitere Meldungen: iQ Power AG

Das könnte Sie auch interessieren: