Goldbach Group AG

EQS-Adhoc: Goldbach Group AG: Geschäftsergebnis 2014
Refokussierte Goldbach Group ist bereit für profitables Wachstum

EQS Group-Ad-hoc: Goldbach Group AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis
Goldbach Group AG: Geschäftsergebnis 2014 / Refokussierte Goldbach
Group ist bereit für profitables Wachstum

10.03.2015 / 07:00
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------

Ad hoc Meldung

Geschäftsergebnis 2014:
Refokussierte Goldbach Group ist bereit für profitables Wachstum

Strategische Fokussierung auf Vermarktungsdienstleistungen im Raum DACH
inkl. Polen - Bereinigung des Geschäftsportfolios belastet Ergebnis
einmalig - Umsatzwachstum auf CHF 464 Mio. und Reingewinn von CHF 2.5 Mio.
trotz Portfoliobereinigung - Erstmalige Berichterstattung nach Swiss GAAP
FER verkürzt Bilanz; Segmentreporting nach Geschäftsfeldern - Erfolgreiche
Verlängerung der Zusammenarbeit mit SevenOne Media (Schweiz) AG garantiert
Kontinuität - Ausbau der Geschäftstätigkeit in Deutschland eröffnet
Opportunitäten - Unveränderte Dividende von CHF 0.80 pro Aktie beantragt  -
Substantielle Verbesserung des Reingewinns 2015 erwartet

Küsnacht-Zürich/Schweiz, 10. März 2015. Das Geschäftsjahr 2014 der an der
SIX Swiss Exchange kotierten Goldbach Group AG war geprägt von bedeutenden
strategischen Weichenstellungen und operativen Herausforderungen. So führte
die von Verwaltungsrat und Management angekündigte Überprüfung aller
Geschäftsbereiche zur Fokussierung auf die anerkannten Kernkompetenzen als
Vermarktungsdienstleisterin mit Fokus auf die Region DACH inkl. Polen.
Parallel erfolgte der Rückzug aus Russland und Rumänien, die Schliessung
des Agenturgeschäfts in Polen und der Verkauf des Goldbach Group-Anteils an
der Web-TV-Plattform Wilmaa. Weiter wurde der Austritt aus der Marktregion
Adriatic beschlossen. Die vom Management im letzten Jahr angekündigte
Bereinung des Geschäftsportfolios ist damit abgeschlossen und die
wesentlichen Bilanzrisiken sind eliminiert. Die Aufwendungen sowie
Wertberichtungen für diese Massnahmen führten zu einem ausserordentlichen
Ergebnis 2014 von CHF -4.4 Mio. Demgegenüber entwickelte sich das
Kerngeschäft der Gruppe mit einer leichten Zunahme des Gesamtumsatzes auf
CHF 464 Mio. stabil. Das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und
Amortisationen EBITDA von CHF 27.5 Mio., entsprechend einer Marge von 5.9%,
liegt aufgrund tieferer Profitabilität im TV-Geschäft Schweiz sowie
Investitionen in den Aufbau des Marktes Deutschland im Umfang von CHF 1.2
Mio. rund 21% unter dem Vorjahreswert. Der den Goldbach Group Aktionären
zurechenbare Reingewinn für das Geschäftsjahr beträgt 2014 CHF 2.5 Mio.,
nach CHF 2.7 Mio. im Vorjahr (-5%).

Umsatz- und Ertragsentwicklung
Nach einem anspruchsvollen ersten Halbjahr 2014 erzielte die Goldbach Group
im 2. Semester umsatzmässig ein erfreuliches Wachstum von 3.8%, womit für
das Gesamtjahr ein leichte Steigerung des Umsatzes um 1.2% auf CHF 464 Mio.
resultierte. Die Werbevermarktung (Ad Sales) Schweiz, mit CHF 394 Mio.
grösster Umsatzträger der Gruppe, verzeichnete eine Zunahme um 1.5%,
hauptsächlich getrieben durch ein wachsendes TV-Geschäft. Das Radiogeschäft
durchschritt die Talsohle und erholte sich im 2. Halbjahr mit einem Plus
von 18% deutlich. Hingegen blieb das Online-Geschäft herausfordernd, wobei
die Umsatzverluste im Bereich Display durch ein zweistelliges Wachstum im
Bereich Video nicht vollständig kompensiert werden konnten. Mitunter dank
der erfolgreichen Verlängerung der Zusammenarbeit mit SevenOne Media
(Schweiz) AG geht Goldbach Group von einer weiterhin stabilen
Umsatzentwicklung in der Werbevermarktung Schweiz aus. Der Umsatz von
Werbevermarktung Übrige (Ad Sales Übrige) liegt mit CHF 26 Mio. um 20%
unter dem Vorjahreswert, dies hauptsächlich aufgrund des Rückzugs aus
unprofitablen Märkten (Russland, Rumänien). Dagegen haben sich die
verbleibenden Märkte Österreich und Polen stabil entwickelt. Das
Direktkundengeschäft Marketing Services verzeichnete eine Ausweitung der
Aktivitäten um 7% auf rund CHF 49 Mio. und bestätigte damit die Rolle als
wichtige Säule des Goldbach Group Portfolios.

Auf Stufe Bruttogewinn verdiente die Gruppe im Geschäftsjahr 2014 CHF 93
Mio. oder 20% vom Nettoumsatz, gegenüber CHF 100 Mio. im Vorjahr. Der
Rückgang um 7% erfolgte aufgrund des Umsatzmixes (höherer Beitrag des
tiefermargigen TV-Geschäfts) sowie rückläufiger Kommissions-sätze bei
Vermarktungsverträgen. Die strukturell bedingte Margenreduktion entspricht
keinem generellen Trend, da die zunehmende Fragmentierung der
Senderlandschaft mittelfristig die Bruttomarge stützt. Der erzielte EBITDA
von CHF 27.5 Mio. fiel aufgrund der tieferen Profitabilität des
TV-Geschäfts sowie Investitionen im Zusammenhang mit dem Marktaufbau
Deutschland von CHF 1.2 Mio. um rund 21% tiefer aus als im Vorjahr. Die
resultierende EBITDA-Marge von 5.9% liegt um 170 Basispunkte unter dem
Vorjahreswert. Dabei bleibt das Segment Ad Sales Schweiz mit einem EBITDA
von CHF 33 Mio. oder 8.4% des Umsatzes wesentlicher Ertragspfeiler der
Goldbach Group. Trotz des rückläufigen Umsatzes bei Ad Sales Übrige wurde
2014 in diesem Segment ein Break-even Ergebnis erreicht. Der Bereich
Marketing Services konnte mit einem EBITDA von rund CHF 0.5 Mio. aus den
fortzuführenden DACH-Märkten den Einbruch des Adriatic-Geschäftes nicht
kompensieren, wodurch ein im Vorjahresvergleich um CHF 1 Mio. tieferer
EBITDA von CHF 0.2 Mio. resultierte.

Umstellung der Rechnungslegung auf Swiss GAAP FER
Im Oktober 2014 hat der Verwaltungsrat der Goldbach Group AG entschieden,
die Rechnungslegung rückwirkend ab dem Geschäftsjahr 2013 von IFRS auf
Swiss GAAP FER umzustellen. Mit dieser Umstellung war der Wechsel im
Marktsegment an der SIX Swiss Exchange vom Main Standard zum Domestic
Standard per 8. Dezember 2014 verbunden.

Die Umstellung der Rechnungslegung von IFRS auf Swiss GAAP FER führt
hauptsächlich zu Anpassungen im Fall von Unternehmenszusammenschlüssen
(Behandlung des Goodwills sowie der immateriellen Anlagen aus
Akquisitionen), der Behandlung von kumulierten Fremdwährungsdifferenzen im
Eigenkapital sowie der Berechnung der Vorsorgeverbindlichkeit. Die Bilanz
hat sich aufgrund der neuen Behandlung des Goodwills sowie der tieferen
Vorsorgeverbindlichkeit um CHF 34 Mio. verkürzt. Die freien Mittel wurden
teilweise genutzt, um Medienpartner früher zu bezahlen, wodurch sich der
Free Cash Flow um rund CHF 10 Mio. reduzierte. Das buchhalterische
Eigenkapital beträgt per Ende 2014 CHF 32 Mio., entsprechend einer
Eigenkapitalquote von 21.2%. Eine detaillierte Überleitungsrechnung von
IFRS auf Swiss GAAP FER ist im Geschäftsbericht 2014 auf S. 7 f. enthalten.

Fokussierung in der strategischen Ausrichtung
Im Rahmen eines intensiven Strategieprozesses haben Verwaltungsrat und
Konzernleitung im vergangenen Jahr die Fokussierung der Goldbach Group auf
ihre anerkannten Kernkompetenzen als Vermarktungsdienstleisterin mit Fokus
auf die Region DACH inkl. Polen, sowie als Full Service Agentur im Bereich
Marketing Services, in die Wege geleitet. Im Übergangsjahr 2014 wurden
darum konsequent unrentable Einheiten geschlossen, restrukturiert oder
verkauft. Ausgehend von der ausgezeichneten Position im Heimmarkt Schweiz
soll nun die Bewegtbild-Vermarktung auf allen Kanälen gezielt ausgebaut
werden. Im Vordergrund stehen die Märkte Österreich und Deutschland,
letzterer mit einem Volumen von EUR 4.3 Mrd. TV-Spendings grösster
Werbemarkt Europas. Hierfür wurde mit der Gründung der Goldbach Germany
eine starke Ausgangslage geschaffen. "Mit dem Ausbau des Geschäftes im
erfolgversprechenden Markt Deutschland setzen wir unser langjähriges
Know-how als Werbevermarkterin gezielt ein, um das Potential der vielen
Digitalkanäle zusammen mit lokalen Geschäftsführern als Partnern organisch
zu entwickeln und somit den Grundstein für nachhaltig profitables Wachstum
zu legen", ist Michi Frank, CEO Goldbach Group, überzeugt.

Ausblick und Dividende
Die Goldbach Group erwartet aus heutiger Optik für das laufende
Geschäftsjahr eine positive Umsatzentwicklung des fortgeführten Geschäfts
im tieferen einstelligen Prozentbereich, getrieben durch ein weiterhin
wachsendes TV-Geschäft sowie eine anhaltende Erholung im Bereich Radio.
Aufgrund der verbesserten Profitabilität des Kerngeschäfts und des Wegfalls
von Sondereffekten erwartet die Gruppe trotz Aufbaukosten für den Markt
Deutschland eine substanzielle Verbesserung des Reingewinns.

Der Generalversammlung vom 14. April 2015 wird die Ausschüttung einer
unveränderten Dividende von CHF 0.80 pro Aktie beantragt. Im weiteren
schlägt der Verwaltungsrat der Goldbach Group Mirjana Blume und Dr. Erica
Dubach Spiegler als neue Verwaltungsrätinnen vor. Sie sollen Ronald Sauser
und Peter A.C. Blum ersetzen, die sich entschlossen haben, aus dem
Verwalungsrat zurückzutreten.

Hinweis an Analysten, Investoren und Medienvertreter
Die Goldbach Group AG führt heute von 9.30 - 11.30 Uhr eine persönliche
Orientierung zum Jahresergebnis 2014 sowie der strategischen Fokussierung
am Hauptsitz der Gesellschaft, an der  Seestrasse 39, 8700
Goldbach-Küsnacht, durch.

Der Geschäftsbericht 2014 der Goldbach Group AG ist auf unserer Webseite
zum Download verfügbar:
http://www.goldbachgroup.com/investor-relations/geschaeftsberichte/geschae
ftsbericht-2014

Das Unternehmensprofil der Goldbach Group
Die Goldbach Group ist das führende Netzwerk für elektronische
Kommunikationslösungen und Logistikzentrum für die Vermarktung privater
elektronischer, mobiler und interaktiver Medien in den Bereichen TV,
Internet-TV, Radio, Digital out of Home, Online, In Game, Suchmaschinen-
und Mobile-Marketing. Die Goldbach Group hat ihren Sitz in der Schweiz
(Küsnacht-Zürich) und ist in der gesamten DACH-Region (Schweiz,
Deutschland, Österreich), in Polen sowie im adriatischen Raum (Slowenien,
Kroatien, Serbien) aktiv. Zum Kerngeschäft der Unternehmensgruppe gehören
Planung, Beratung, Kreation, Konzeption, Einkauf und die Abwicklung bis hin
zur Prüfung des Mediaeinsatzes von elektronischen Off- und Onlinemedien
sowie Crossmedia-Kampagnen.

Seit dem 15. Juni 2007 ist die Goldbach Group am Main Standard bzw. seit
dem 8. Dez. 2014 am Domestic Standard der SIX Swiss Exchange kotiert (Valor
487094, ISIN CH0004870942, Ticker-Symbol: GBMN).

Weitere Infos: www.goldbachgroup.com oder www.goldbach.com

Kontakt:
Goldbach Group AG
Germaine Müller, Leiterin Relations Manager
Jürg Bachmann, Corporate Communication / Public Affairs
Seestrasse 39
8700 Küsnacht-Zürich
Phone +41 (44) 914 91 00
Fax +41 (44) 914 93 60
www.goldbachgroup.com

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

+++++
Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.equitystory.com/c/fncls.ssp?u=GWRFUDUUEM
Dokumenttitel: Goldbach Group AG / Kennzahlen 2014

---------------------------------------------------------------------

10.03.2015 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG.
www.eqs.com - Medienarchiv unter http://switzerland.eqs.com/de/News
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------


Sprache:          Deutsch
Unternehmen:      Goldbach Group AG
                  Seestrasse 39
                  8700 Küsnacht-Zürich
                  Schweiz
Telefon:          +41 44 914 91 00
Fax:              +41 44 914 93 60
E-Mail:        info@goldbachgroup.com
Internet:      www.goldbachgroup.com
ISIN:             CH0004870942
Valorennummer:    487094
Börsen:           Auslandsbörse(n) SIX


Ende der Mitteilung    EQS Group News-Service
---------------------------------------------------------------------
331535 10.03.2015
 



Weitere Meldungen: Goldbach Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: